10.03.14 09:36 Uhr
 6.031
 

Eklat bei "Jauch"-Sendung: Tobender Gast von Sicherheitskräften niedergerungen

Gleich zu Beginn ist es in der ARD-Talkshow "Günther Jauch" am Sonntagabend zu einem erneuten Zwischenfall gekommen. Während der Live-Sendung rief ein Mann plötzlich "Freiheit" und rannte aus dem Publikum schreiend auf die Bühne.

Drei Sicherheitskräfte griffen schnell ein und warfen den Mann vor der Bühne zu Boden. Jauch selbst hielt sich nicht lange am Zwischenfall auf und quittierte diese Aktion mit den Worten:"So etwas kommt ja häufiger vor."

Was die Absichten des Mannes waren, blieb zunächst offen. Schon einmal kam es zu einem vergleichbaren Zwischenfall. Vor einem Jahr lief ein aufgebrachter Mann auf Klaus Wowereit zu, wurde aber ebenfalls frühzeitig von Sicherheitskräften gestoppt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sendung, Gast, Eklat, Günther Jauch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"
Günther Jauch bekommt eine weitere Quiz-Show bei RTL

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2014 10:03 Uhr von ghostdog76
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
@blubb
du gehörst auch mal bearbeitet
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:04 Uhr von turmfalke
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Der Mann rief Freiheit für alle und alles Lüge und Verarsche ! Zuerst dachte ich es wäre der Gauck als ich das Wort Freiheit hörte aber dann war ich mir nicht mehr sicher.
Fakt ist, die Leute werden immer mehr verarscht und merken es nicht,normal müssten wir alle auf irgendeine Bühne rennen und diese Bande stürzen!
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:09 Uhr von MaxPower24
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ich dachte erst da schreit einer Freiheit, rennt mit nem Bombenrucksack auf die Bühne und drückt den knopf..^^
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:18 Uhr von dommen
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@MaxPower

ich dachte erst, da schreit einer "Freiheit" und dann kommen Bogenschützen und schwere Kavallerie
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:23 Uhr von Maika191
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2014 10:41 Uhr von KobaltKobold
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Hoffentlich muß der Störer den Einsatz der Sicherheitskräfte bezahlen.
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:00 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Viele Leute, bei denen etwas im Leben schief läuft, machen Politiker und Umfeld für ihr eigenes Versagen verantwortlich.
Um es mal drastisch zu übertreiben: Vor allem an Eheproblemen und Geldnöten aufgrund Unterhaltszahlungen sind prinzipiell Politiker schuld - wäre alles nicht passiert wenn es noch die DM gäbe.
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:16 Uhr von Launcher3
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ asianlolihunter

Dann sind die meisten in meinem Umfeld nach deiner Einschätzung linke Spinner ? Ah ja !
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:18 Uhr von Launcher3
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

Jawoll. Nieder mit dem Euro und EU (leider nicht geil und auch leider ernst gemeint !)

[ nachträglich editiert von Launcher3 ]
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:07 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Solange er nicht seine Brüste zeigt...
Kommentar ansehen
10.03.2014 12:10 Uhr von JoernS_85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Ist doch alles Quatsch! Jeder Mensch kann einmal ein Problem haben und abstürzen, und jeder von diesen hat es verdient, dass man ihm (oder ihr) hilft, wieder auf die Beine zu kommen.
Kommentar ansehen
10.03.2014 15:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ anonimaj
"In Finnland machen 96% Abitur, und ~75% studieren."
Wofür sollen 96% der Menschen Abitur machen? Es gibt jede Menge Berufe in Branchen wie Pflege, Hotel/Gastro oder Handwerk, für die man schlicht und einfach kein Abitur braucht.
Kommentar ansehen
10.03.2014 20:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ anonimaj

"Und genau die Frage darf man nicht stellen."
Sagt wer?

"Das ist dieses "Die brauchen wir doch auch"-Denken."
Es ist nicht so sehr, dass wir Menschen brauchen, die kein Abitur haben. Der Punkt ist vielmehr, dass nicht jeder Abitur sich zum Abitur quälen muss, um ein erfülltes Leben zu haben. Und auch wer auf beruflichen Erfolg wertlegt, kann ohne Abitur was erreichen: ein Bekannter von mir hat Realabschluss und Lehre gemacht, später hat er sein eigenes Geschäft aufgemacht, und vor kurzem ein zweites. Und jetzt sag mir: für was hätte er sich zum Abitur quälen sollen?

"Dafür SORGEN, dass auch immer genug Menschen KEIN Abitur machen, damit sie im Jobcenter als Menaschenmüll an die Menschenmüllverbrennungsanlagen der Industrie geliefert werden können. Es ist erwünscht, dass die nicht NEIN sagen können!"
Hast du diese Erfahrungen persönlich gemacht? Falls ja, dann ist das wirklich bedauerlich. Ich würde aber sagen, dass solche Erfahrungen nicht die Regel sind.
Vor allem finde ich es wirklich bedenklich, wenn irgendjemand (egal ob Jobcenter, du, oder jemand anders) Menschen ohne Abitur als ´Menschenmüll´ hinstellt. Diese Menschen können viel erreichen - beruflich und außerhalb des Berufs natürlich erst recht.

"Wer soll denn entscheiden, wer NICHT Abitur bekommt, NICHT studieren darf?"
Natürlich kann jeder Abitur machen, der die vorherigen Klassen schafft - und jeder studieren, der die Voraussetzungen dafür erfüllt. Ob Abitur als Voraussetzung notwendig und sinnvoll ist und wenn ja für welches Studium, darüber lässt sich sicher streiten. Allerdings braucht man beispielsweise für ein Ingenieursstudium nun einmal gute Kenntnisse in Mathematik.
Meines Erachtens geht es aber darum, welche Ziele man im Leben hat. Wenn jemand z.B. gerne an Autos schraubt und das Hobby zum Beruf machen möchte, warum nicht? Und warum soll er sich dafür zum Abitur quälen? Da hat er doch von einer praktisch orientierten Ausbildung mehr.

"In Finnland haben zwei Drittel der Kindergärtner(innen) ein Pädagogik-Studium."
Das finde ich eine gute Sache - schließlich liegt in den Kindern unsere Zukunft, und je besser qualifiziert die Betreuer/innen *dafür* sind, desto besser.
Nur: was hat das jetzt mit Branchen wie den von mir genannten zu tun?

"Natürlich gehört jede "Studienberechtigung" abgeschafft (frei für alle), aber mit dem Abitur alleine findet man auch nur Drecksarbeit, egal ob Kassierer/Regalauffüller oder Fillialleiter (braucht der Abitur?), beides ist miese Drecksarbeit."
Ich kenne etliche Leute, die nach der Schule (von Hauptschule bis Abi ist in meinem Bekanntenkreis alles vertreten) eine Ausbildung gemacht haben und mit ihrem beruflichen Leben sehr zufrieden sind - und das immerhin seit 15-20 Jahren.

"Abgesehen von Kunsthandwerk denen denen es liegt, braucht mal wohl für JEDE Arbeit die man nicht nur des Geldes wegen macht ein Studium."
Ich kenne jede Menge Gegenbeispiele.

"Auch die Handwerker, die am Anfang noch alles superinteressant finden, nach einiger Zeit ist das die immer gleiche Arbeit..."
Das ist bei vielen Berufen so, auch wenn man Abitur und Studium dafür benötigt.
Kommentar ansehen
12.03.2014 08:00 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

"Der Altertumsforscher erlebt wirklich immer neues. Und auch wenn er mit dem Pinsel im Dreck kniet, ist es etwas neues."
Das ist jetzt aber unfreiwillig komisch :-)
Kommentar ansehen
12.04.2014 02:42 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

50 Mios plötzlich und unerwartet zur Verfügung schmeisst jede Lebensplanung über den Haufen,weil allein die Verzinnsung einer solchen Summe mehr Kohle ins Portemonaie spült als jeder 0815 Job.Ganz klar und sehr verständlich,auf diese Weise kann man sich aus der Mühle ausklinken und den anderen Hamstern im Rad mit Drink in der Hand und auf der Veranda im Schaukelstuhl sitzend zusehen.Aber das macht man 5,vielleicht 10 Jahre,dann war man überall und hat alles,was man sehen wollte gesehen,hat sein Häuschen,seinen Garten ----und Langeweile,die man dann mit teurem Alk und guten Zigarren garniert.Das bis zum Exitus durchziehen?Ich weiß nicht,irgendwann würd es mich wieder jucken.Habe einige Hobbys,die auf Grund der noch fehlenden 50 Mios.etwas kürzer kommen,als ich mir eigentlich erträume,einige könnte man mit genügend Background ohne Zwang,davon leben zu müssen,auch als Beruf oder Berufung weiterführen.Nur würden mich dann die Händler in der Branche hassen lernen.
Wenn ich nicht gezwungen bin,Gewinn zu machen,weil ich genügend Spielgeld jederzeit nachbuttern könnte,na,das würd mir aber Spaß machen.Jährlicher Einsatz von 500.000 Kröten würde da dicke für reichen und ich würd die Zinsen immer noch nicht verbraten haben,damit wär das Personal auch versorgt.Also da hätte ich Fun ohne Ende und ohne Streß.Würde da ein, zwei Freunde mit reinholen und dann würd´s abgehen.
Kommentar ansehen
12.04.2014 02:57 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ersten Jahre Energie tanken und Spaß haben,sowie sich das nötige Startkapital beiseite "zinsen",nach 3 Jahren hätt´ ich genug zusammen für die Initialzündung,ohne das Grundkapital angehen zu müssen.Grundstück erwerben,Räumlichkeiten nach meinen Ideen bauen-wär ich bei ca. 5.000.000.Ausstattung aus den Zinsen des 4 jahres und im 5 Jahr würde ich loslegen.Und die einzigen Gespräche mit ´ner Bank wären wg. des Zinssatzes,den die bei einer 50.Mio Einlage raustun würden,sowie die monatliche Ausschüttung der Jahreszinsen und der Überweisung auf das Fun haben Konto.
Lockere 4-5 % auf´s Jahr und Gesammtsumme sollte man raushandeln können,das würde mehr als genug sein.
Und wie gesagt,selbst wenn es keinen Gewinn generiern würde,wär es ein geiles Abschreibungsprojekt gegen die Steuer.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"
Günther Jauch bekommt eine weitere Quiz-Show bei RTL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?