09.03.14 18:40 Uhr
 1.368
 

Forschung: Körper kann Zellschrott entsorgen

Wie jetzt eine wissenschaftliche Analyse festgestellt hat, kann der Körper Überreste von Zellen selbst entfernen.

Hierfür ist nach Untersuchungen das Acetyl-Coenzym zuständig. Dieses soll besonders stark gebildet werden, wenn der Körper sich im Hunger-Zustand befindet.

Allerdings wird dieser Prozess bei der Aufnahme von Zucker wieder gehemmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Körper, Zucker
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2014 18:46 Uhr von mayan999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein wunder das fasten so gesund ist :)
Kommentar ansehen
09.03.2014 18:54 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ernsthaft, mehr als diese drei Sätze waren nicht drin???
Kommentar ansehen
09.03.2014 23:16 Uhr von neisi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da steht "Schon 2009", das "Informations-Zeitalter" hat versagt...
Kommentar ansehen
10.03.2014 11:21 Uhr von daiakuma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"dass Fasten so gesund ist" - Leider falsch!

Fasten kann gefährlich sein, wenn man es falsch macht! Und GAR nichts zu essen nennt sich "schädlich", nicht "Fasten".

"Verzicht" ist das richtige Wort. Man verzichtet, z.B. auf fetthaltige Speisen und/oder gänzlich auf Alkohol. DAS ist eher Fasten...
Kommentar ansehen
10.03.2014 21:21 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber nicht bei allen, da laufen noch eine Zombies rum , da müsste mehr schrott entsorgt werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?