09.03.14 17:16 Uhr
 922
 

Rekordhoch: Über 100.000 ausländische Studienanfänger in Deutschland

Im akademischen Jahr 2013 (Sommersemester 2013 und Wintersemester 2013/14), wurden 101.000 ausländische Erstsemester an deutschen Hochschule registriert.

Das statistische Bundesamt (Destatis) teilte mit, dass es sich dabei um einen Anstieg um 5,8 Prozent handelt.

Insgesamt begannen 507.100 Erstsemesterstudenten im akademischen Jahr 2013.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Student, Ausländer, Rekordhoch
Quelle: www.destatis.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2014 17:50 Uhr von Der_Korrigierer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Shit und ich bin im 8. Semester und gammle vor mich hin. Die überholen mich alle noch :D
Kommentar ansehen
09.03.2014 17:52 Uhr von tafkad
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, wir werden halt noch das Land mit den meisten Fachidioten und nein damit sind nicht die ausländischen Studenten gemeint die sich in der Regel richtig rein knien, jeder geht nur noch studieren da die Löhne in Berufen ohne Studium immer weiter kaputt gemacht werden. Ergebnis wird sein, wir haben bald nur noch studierte BWL´er und Juristen welche sich um die Arbeitsplätze beim Taxifahren prügeln werden. Hier läuft gerade kräftig was schief, weil wer soll die Tätigkeiten den ausführen wenn alle nur noch studieren.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
09.03.2014 18:06 Uhr von memo81
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Was möchte uns der Autor damit sagen???
Kommentar ansehen
09.03.2014 21:09 Uhr von _genervt_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, in den meisten Berufen ist ja schon alleine das Abi zuviel, was soll ein Bäcker, Handwerker oder Fahrer damit anfangen.!? Ich habe auch eins, das kann ich aber zum nächsten Toilettengang benutzen.
Kommentar ansehen
10.03.2014 08:39 Uhr von redvision81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ausbildungsberufe werden vollkommen unterschätzt und das Studium vollkommen überschätzt in meinen Augen. Habe "nur" die mittlere Reife erlangt. Und mit 16 eine Ausbildung begonnen. Bis jemand der studiert das Arbeiten anfängt, habe ich schon etliche Jahre Berufserfahrung sammeln können. Und mittlerweile verdiene ich sogar weit mehr, als jemand der fertig studiert hat und ins Berufsleben einsteigt.

Wie heißt es oft so schön: Wer nix wird, wird Wirt. Und das BWL Studium ist zwar schön und gut aber in der Praxis sieht es doch immer meist anders aus, als im Lehrbuch. Sicher wird in den Stellenausschreibungen so gut wie immer ein Studienabschluss gewünscht, aber alternativ zählt genauso entsprechende Berufserfahrung. Und ist mindestens ebenso viel Wert.

[ nachträglich editiert von redvision81 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?