09.03.14 12:55 Uhr
 416
 

Studie: Fukushima besorgt besonders Frauen und macht sie seelisch krank

Die Anzahl der Menschen in Deutschland, die sich besonders große Sorgen um die Umwelt machen, ist nach der Katastrophe von Fukushima um circa 20 Prozent angestiegen.

Dabei steht es um die psychische Gesundheit der Menschen, die sich nach dem Unglück große Sorgen um die Umwelt machten, deutlich schlechter als um die Gesundheit der weniger besorgten Bürger. Dabei wurde auch herausgefunden, dass dieses Phänomen vor allem auf Frauen deutlich stärker zutrifft.

Für ihre Analyse hatten die Forscher des Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), des Deutschen Instituts für Japanforschung in Tokio sowie der US-amerikanischen Cornell University in Ithaca Angaben von über 16.000 im SOEP befragten Männern und Frauen ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Studie, Umwelt, Fukushima, Sorge
Quelle: www.iwr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2014 12:55 Uhr von sfmueller27
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es bleibt offen, warum Frauen stärker mit Sorge auf Fukushima reagieren. Meiner Meinung nach ist das evolutionär bedingt. Meine Freundin stresst sich auch meistens bei allem mehr rein als ich, abgesehen vom Fußball oder Auto vielleicht
Kommentar ansehen
09.03.2014 16:39 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es liegt tatsächlich in der Natur der Dinge, und da reagieren die meisten Frauen eben so!
Es wird natürlich rein "prophilaktisch" und aus "strategischen" Gründen immer das Gegenteil behauptet und noch vieles mehr, aber dass ist auch so eine typisch weibliche Schwäche! Was natürlich garnicht stimmt und sogar das Gegenteil der Fall sein soll!

Da die Menschheit nun schon seit vielen Jahrtausenden lebt und sich selbst von daher eigentlich am besten kennen sollte, ist es für mich nur schwer nachvollziehbar, dass diese ganze "Geschlechterproblematik" und die "Emanzipationsk(r)ämpfe" so dermaßen eskalieren, bzw. die Geschlechter aufwühlen!

Hab ich irgendwas wichtiges verschlafen oder besteht die Möglichkeit, dass wir nicht nur dumm auf die Welt kommen, sondern auch noch das ganze Leben für dumm verkauft werden?

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
10.03.2014 23:25 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einzig die Henne und Ei Frage ist hier noch interessant zu lösen, weil es könnte ja auch sein, daß das größere Unwohlsein, mehr Angriffsfläche für Angst schafft und deshalb eben viele, die jetzt Angst vor Umweltproblemen haben selbst schlechter körperlich gestellt sind.

Allerdings ist erwiesen, daß die Psyche eines Menschen eine sehr große Auswirkung auf dessen Gesundheit hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?