09.03.14 12:36 Uhr
 623
 

Cosa Nostra, ’Ndrangheta und Camorra profitieren von deutschen Gesetzen

Cosa Nostra, ’Ndrangheta und Camorra haben sich in Deutschland ausgebreitet und hierfür verstärkt Grenzregionen wie das Allgäu genutzt. Deutschland ist besonders interessant und wird von Mafiaexperten wie Petra Reski auch als "Geldwäscheparadies" bezeichnet.

Dies wird an folgendem Beispiel sehr deutlich: Geschäftsleute in Italien müssen den Behörden die Herkunft ihrer Vermögen genau nachweisen.

Wenn aber hingegen ein 18-jähriger Italiener in Deutschland plötzlich 100.000 Euro in eine Pizzeria investiert, haben sich deutsche Behörden beispielsweise mit der Auskunft abspeisen zu lassen, dass er diese Summe von seinem Onkel in Italien geschenkt bekommen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Geldwäsche, Camorra, Cosa Nostra
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2014 12:36 Uhr von sfmueller27
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Finde es schon hart, dass es der Mafia in Deutschland so leicht gemacht wird, Geld zu waschen. Ich war eigentlich immer der Meinung, dass deutsche Gesetze in solchen Fällen mindestens genauso streng (wenn nicht strenger) als italienische wären...aber da habe ich mich wohl mal sauber getäuscht.
Kommentar ansehen
09.03.2014 14:04 Uhr von Knutscher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem existiert schon seit der Wiedervereinigung. Seit Mitte der 90ér wurde immer wieder darüber berichtet, das Gelder der Mafia aus Italien über Drittländer nach Ostdeutschland flossen. Damals wurden ganze Stadtteile mit diesen Geldern gekauft. Die Italienischen Behörden haben immer wieder ihre Kollegen in Deutschland genau darauf hingewiesen.
Aber hier haben alle weg gesehen und nur die Hand aufgehalten. Quer durch alle staatlichen und privatwirtschaftlichen Bereiche.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?