08.03.14 19:11 Uhr
 1.994
 

"Noah": Bibel-Kinofilm in vielen arabischen Ländern verboten

Regisseur Darren Aronofsky ("Black Swan") hat aus der Geschichte des biblischen Noah einen Kinofilm gemacht, der bereits im Vorfeld für Aufregung sorgt.

Weil der Hollywoodfilm gegen die islamischen Lehren verstoße, wurde er bereits in mehreren arabischen Ländern wie Katar, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Bahrain, verboten: Heilige Personen dürften nicht bildlich dargestellt werden.

Aber auch von christlicher Seite gibt es Protest über den Film, der die biblische Version frei interpretiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Protest, Kinofilm, Bibel, Noah
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 19:42 Uhr von Strassenmeister
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
@ hirngerichtet
Intelligenzverweigerung aus Gewissensgründen?
Kommentar ansehen
08.03.2014 19:55 Uhr von Joeiiii
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
>>Aber auch von christlicher Seite gibt es Protest über den Film, der die biblische Version frei interpretiert.<<

Und? Die Bibelgeschichte über Noah und die Sintflut ist weder christlich (die Geschichte steht im AT und ist deshalb den Juden zuzuschreiben), noch ist sie wirklich jüdisch, denn sie wurde von den Sumerern geklaut.

Viele Bibelgeschichten, nicht nur die von der Sintflut, stammen von den Sumerern, Ägyptern oder Babyloniern. Christen sollten also den Ball schön flach halten, wenn es um Bibelgeschichten und deren Interpretation geht.
Kommentar ansehen
08.03.2014 20:10 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Das könnte wieder Proteste in den islamisch geprägten Ländern geben,weil es dort in ihrer Glaubensrichtung verboten ist, Heilige zu zeigen..wusste gar nicht das Noah ein Heiliger war..ich kenne den Film allerdings auch nicht..

@ Blindi

Schlecht geschlafen ??
Gerade aufgewacht ????

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
08.03.2014 21:28 Uhr von Pura
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Aber auch von christlicher Seite gibt es Protest über den Film, der die biblische Version frei interpretiert."
Komisch die christliche Kirche hat doch die Geschichten aus dem AT erst geklaut und wenn nötig "frei interprietert", damit sie zum neuen NT passt, welches widerum nach belieben zensiert und verändert wurde.
Kommentar ansehen
08.03.2014 21:31 Uhr von jupiter_0815
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@RichterXXL

Am 28. Oktober 1965 verabschiedete die Römisch-Katholische Kirche, im Zuge des zweiten Vatikanums, die für die römischen Katholiken verbindliche Erklärung Nostra Aetate:

Zitat:

...Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde.....

....und verehren Gott besonders durch Gebet, Almosen und Fasten.....

Der erste Vers der Genesis der Bibel heißt da: – (Gen 1,1)

...Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde...

Eine ähnliche Aussage ist auch im Koran zu finden:
– (Gen 1,1)

....Er ist es, der euch alles, was auf der Erde ist, geschaffen und sich hierauf zum Himmel aufgerichtet....

Du sagst Allah ist nicht Gott. Wer ist aber Gott?

Unser Schöpfer, sagen wir.

Soll ich Dir sagen wie das in anderen Ländern klingt?

Bei den westafrikanischen Dogon ist der Schöpfergott " Amma "

Im Schöpfungsmythos der Maori sind es die Erdmutter Rangi und Himmelsvater Papa

Bei den Azteken Ometeotl und Omecihuatl

Im antiken Griechenland Erdmutter Gaia und der männliche Himmelsgott Uranos

Ich bin auch nicht der Typ der in die Kirche läuft und an Gott glaubt. Aber ich sage mir das es genug Leute gibt die an " Ihn " glauben. Bei uns heißt er halt Gott...
Kommentar ansehen
08.03.2014 22:10 Uhr von Kantiran82
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn der Film gegen den Glauben der islamisten ist, dann dürften die auch andere Filme die was mit der Bibel zu tun haben nicht anschauen.
Siehe Die 10 Gebote oder Jesus
Kommentar ansehen
08.03.2014 23:56 Uhr von WhyteG4mer
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wehe man würde einen Koran-Film in Deutschland verbieten...
Kommentar ansehen
09.03.2014 17:23 Uhr von Coala
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ui, eine Romanverfilmung!

Normalerweise ist das Buch ja besser, aber hier hat der Film Potential.
Kommentar ansehen
10.03.2014 02:35 Uhr von Hakim.H
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr habt keine Ahnung was ihr da alle schreibt , der Film wurde zwar verboten , aber er wird trotzdem online verfügbar sein und 150 Millionen von 300 Millionen Araber angeschaut , die meisten junge gebildete Muslime würden nie Christen oder Juden für einen Hollywood Streifen beschimpfen , Araber und Muslime sind ja keine Taliban wie hier oder in den Medien wiederholt dargestellt werden , ach ja 1,5 Milliarden Muslime haben besseres zu tun als sich mit Hollywood zu befassen …
Kommentar ansehen
10.03.2014 09:00 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*husthust* Wie viele Filme hätte HIER schon verboten werden müssen?
Diese Engstirnigkeit... zum Kotzen
Kommentar ansehen
12.03.2014 21:38 Uhr von _genervt_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und, ist halt ein Film, wers glaubt ist selbst schuld!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?