08.03.14 17:42 Uhr
 138
 

Boeing-Pannenserie reißt nicht ab, Dreamliner wird auf Risse untersucht

Die Firma Boeing hat wieder einmal Probleme mit ihrem neuen Flaggschiff "787 Dreamliner". Bei den momentan 40 in der Produktion stehenden Flugzeugen, besteht die Möglichkeit von Haarrissen an Teilen der Tragflächen

Die Firma Mitsubishi Heavy Industries informierte Boeing über die Möglichkeit der Rissbildung an Tragflächen aufgrund von geänderten Produktionsverfahren. Die Problembehebung wird voraussichtlich ein bis zwei Wochen in Anspruch nehmen, so ein Sprecher.

An der angepeilten Auslieferungszahl von 110 Einheiten des Dreamliners will der Konzern aber weiterhin festhalten. Die 787 machte in der Vergangenheit des Öfteren mit Problemen, wie zum Beispiel feuergefährlichen Batterien auf sich aufmerksam. An den bereits ausgelieferten Fliegern besteht die Gefahr nicht.