08.03.14 13:41 Uhr
 2.235
 

Deutschland weichte durch Druck der NSA das Fernmeldegeheimnis auf

Edward Snowden, Whistleblower der NSA, antwortete auf Fragen von EU-Parlamentariern, dass Berlin das Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA aufgeweicht hätte, um so bessere Rahmenbedingungen für die Spionage zu schaffen.

Das sogenannte G10-Gesetz wurde zu Gunsten der USA mit dem Ziel der einfacheren Massenüberwachung durch Deutschland abgeändert. Eine Spionage wurde ebenfalls auf SWIFT, Belgacom, die Europäische Union, UNICEF und weitere Unternehmen durch Snowden schriftlich bestätigt.

Snowden rechnet damit, dass in naher Zukunft noch weitere brisante Informationen veröffentlicht werden, die er den Journalisten zu kommen ließ. Er wehrte sich außerdem gegen den Vorwurf, nicht alle internen Beschwerdegänge nachgegangen zu sein, bevor er sich an die Öffentlichkeit wandte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Freaky13
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, NSA, Edward Snowden, Fernmeldegeheimnis
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 13:50 Uhr von Fowel
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
mich wundert bei der Saubande (Politiker) gar nichts mehr....
Kommentar ansehen
08.03.2014 14:18 Uhr von yeah87
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Hier sollte wie alle mal aufstehen und eine Massendemo abhalten zur Abgabe der Politischen sitze.
Vor allem Nazi Merkeln und Npd Cdu/Csu.
Ebenfalls Flaschen Spd die nun auch als zweitname Cdu hat.
Abgabe aller Ämter und es mit neuen Parteien versuchen.
Keinen Eu und Usa fot..n.

Was soll schon schieflaufen verarscht werden wir eh schon.
Die Medien übermitteln einseitige News.
Kleine Parteien werden schlecht geredet.

Aktive einmischung in andere Länder mit der Behauptung das der Westen immer recht hat.
Aktive versuche zwanghaft Länder in die Eu zu integrieren.

Aktiven missachtung von Menschrechten bzw. Unterstützung und anderen dies Vorwerfen.

Usw. Usw. Usw.


[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
08.03.2014 16:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Interne Beschwerdegäng" ... hahah, dass ich nicht lache! Da kann man ja gleich vor Osama bin Laden den Herren lobpreisen.
Kommentar ansehen
08.03.2014 18:29 Uhr von Sonny61
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Man nennt die deutschen nicht umsonst
"Die Bücklinge der EU"!
Kommentar ansehen
08.03.2014 18:45 Uhr von EUnichtso
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt sicher noch dicker,das wirklich Schlimme wird uns aber sicher vorenthalten.
Die gleichgeschalteten Medien werden auf Kurs gebracht und wer nicht mitmacht wird es schon zu spüren bekommen!
Kommentar ansehen
09.03.2014 01:13 Uhr von Bastelpeter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Regierung, die sich bückt. Die Beweise sind erdrückend. Wenn sich die NSA nicht abschotten lässt, dann eben kommunikationstechnisch die USA. Da hilft nur Druck. Und natürlich sollte unsere Regierung am besten freiwillig geschlossen zurücktreten.
Und nun sperrt mal wieder meinen Beitrag.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
09.03.2014 09:34 Uhr von dajus
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur ein weiterer Beleg dafür, dass die Bundesrepublik nach wie vor ein von Amerika besetztes Land ist!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?