08.03.14 13:19 Uhr
 252
 

Witzige, interaktive Werbung für Haarprodukte wird zum Internethit

Eine innovative Werbung für Haarprodukte der Firma "Old Spice" sorgt derzeit für Aufsehen im Internet.

Im Clip spricht ein Mann darüber, wie viel Respekt und Aufmerksamkeit ihm diese Produkte eingebracht hätten. Außerdem sei seine Perücke in der Lage, Songs der Band "Huey Lewis & The News" auf dem Piano zu spielen.

Am Ende der Werbung wird der Zuschauer dann zum aktiven Teilnehmer, denn er kann wählen, welchen Song der Band der Haarersatz für ihn spielen soll.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Internethit, Haarprodukt
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 13:19 Uhr von just.mic
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wer es selbst mal ausprobieren möchte, hier ist der link zum Clip: https://www.thatsthepowerofhair.com/...
Kommentar ansehen
08.03.2014 16:45 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja vollkommene Scheiße... Internethit? Eher ein Verkehrsunfall. Jeder schaut hin, aber keiner will es sehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?