08.03.14 10:59 Uhr
 989
 

Boeing 777 von Malaysia Airlines abgestürzt - Schicksal von 239 Passagieren ungeklärt

Über Vietnam stürzte ein Flugzeug der Malaysia Airlines ab. An Bord befanden sich 227 Passagiere sowie zwölf Crew-Mitglieder. 153 Passagiere waren aus China, fünf aus Europa (drei Franzosen, ein Niederländer, ein Österreicher).

Der Funkkontakt riss knapp vor Erreichen des vietnamesischen Luftraums über der Insel Tho Chu ab. "Wir bedauern es zutiefst, dass wir den Kontakt zu Flug MH370 verloren haben", äußerte Malaysia Airlines-Chef Ahmad Jauhari Yahya. Man werde sich nun um die Angehörigen kümmern.

Der Flugkapitän hat über 20.000 Flugstunden absolviert und stand seit 1981 für die Airline mit viel Erfahrung im Dienst. Die Boeing 777-200 sollte von Kuala Lumpur nach Peking fliegen. Start war um 0.41 Uhr Ortszeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Absturz, Boeing, Vietnam, Malaysia Airlines
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 11:47 Uhr von zumselbein
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Was ist denn mit Short-News los? Die Meldung müsste doch heißen: ....andere Quellen berichten über 10 nackte Terroristinnen welche die Maschine kaperten und die Piloten ablenkten, die dann die Kontrolle verloren. Auch der Zusammenstoß mit einem außerirdischen Flugobjekt wird in gut unterrichteten Kreisen nicht gänzlich ausgeschlossen....
Kommentar ansehen
08.03.2014 12:19 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde die sollten etwas vorsichtiger sein was das Thema "alle Passagiere vermutlich tot" betrifft. Zumindest solange nicht eindeutig geklärt ist, was mit der Maschine passiert ist und vor allem wo das Wrack abgeblieben ist. Ich weiß nicht ob es nach 9-11 noch möglich ist den Transponder zudeaktivieren, aber es kann ja gut möglich sein das die Maschine "gekapert" wurde und nun irgendwo im niergendwo ist. Zumal es wetterbedingt keine Besonderheiten gab und die Crew als sehr erfahren gegolten hat.
Kommentar ansehen
08.03.2014 12:21 Uhr von Werner36
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
bei asiatischen airlines sollte man eh immer etwas vorsichtig sein.
lieber etwas teurer und da fühl ich mich auch um einiges sicherer

meine negative einstellung gegenüber asiatischen airline ist zwar nur ein sehr subjektives gefühl meinerseits aber so ist das leider nunmal. gibt ja auch tausende flüge die tag für tag heil ankommen
Kommentar ansehen
08.03.2014 13:26 Uhr von Paganini
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Titel ist eine Unverschämtheit. Du sollst die Nachrichten wiedergeben und nicht selbst ausdenken!!
Kommentar ansehen
08.03.2014 13:32 Uhr von ILoveXenuuu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Werner

Malaysia Airlines ist die sicherste Airline der asiaten^^ Letzter absturz irgentwann 1995 davor irgentwann in den 70ern
Kommentar ansehen
08.03.2014 17:50 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Werner36
"bei asiatischen airlines sollte man eh immer etwas vorsichtig sein."

Dann bist du noch nie mit Singapore Airlines geflogen.
Kommentar ansehen
09.03.2014 12:02 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Neue Verbundstoffe in der Fertigung wäre nicht das erst mal das so ein Flieger auseinander fällt siehe De Havilland Comet

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?