08.03.14 09:34 Uhr
 3.170
 

"South Park: Der Stab der Wahrheit": Macher äußert sich zur Zensur des Spiels

Matt Stone, Erfinder der Serie "South Park", hat sich in einem Interview zu der Zensur des Spiels "South Park: Der Stab der Wahrheit" in Europa und Australien geäußert.

"Es fühlt sich wie Doppelmoral an, zumindest ein bisschen. Wir wollten nicht den Inhalt verändern, aber das würde nicht das Spiel unspielbar machen - es sind ja nur etwa 40 Sekunden des gesamten Spiels", so Stone weiter.

Allerdings sei alles in Ordnung, so lange man einen Witz daraus entstehen lassen könnte, dass die Szene geschnitten werden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Zensur, Macher, South Park
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprecher von "South Park" und den "Simpsons", Donald Arthur, gestorben
"South Park": Vertrag verlängert - Serie läuft weiter bis 2019
"South Park" erklärt die Schöpfungsgeschichte wie sie Scientology sieht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2014 10:06 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf einer anderen seite steht das ubisoft das spiel ungeschnitten von pegi prüfen lies und es durch kam.
dann haben sie die zensierte version eingereicht und das kam logischerweise auch durch und diese version wird nun verkauft

quelle für die behauptung
http://www.schnittberichte.com/...
Kommentar ansehen
08.03.2014 11:05 Uhr von fuxxa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel ist richtig geil. Man sollte allerdings ein bestimmtes Southpark-Wissen haben um alles zu verstehen ;)
Kommentar ansehen
08.03.2014 11:08 Uhr von Xaardas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gebe zu, dass ich dem Macher der Serie nicht zustimme. Die immer wieder vielfach verteufelte Interaktivität und der daraus resultierenden "moralischen Verwerflichkeit" bei Spielen kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Ich für meinen Teil (und das reflektiert jetzt ausschließlich meine Meinung) habe mich bei Tötungsszenen in Spielen wie Dead Space, GTA, Call of Duty und anderen oft Zitierten Spielen die uns zu Mordenden Nazi Zombies machen sollten, nie dazu animiert gefühlt Menschen umzubringen, Bomben zu bauen oder sonstiges Chaos anzurichten. Ja selbst die Persönlichkeitsveränderungen bleiben bei mir aktuell noch aus....und ich warte denke ich auch noch bis zum jüngsten Gericht darauf, weil es einfach Schwachsinn ist.

Aber im Grunde wird die Zensur einfach nur wie BigWoRm geposted hat etwas damit zu tun haben, dass Ubisoft eine breitere Käuferschicht akquirieren wollte, dabei kläglich gescheitert ist und jetzt nicht den Schneid hat, die getroffenen Entscheidungen zurückzunehmen. Mal fernab dessen ist es in Deutschland wiedermal sehr amüsant zu sehen, dass "Verfassungsfeindliche Symbole, Verhalten und Organisationen" in Serien und Filmen geduldet werden aber in Spielen nicht weil #hier bitte Emotional überzogenen Grund einfügen#. Gerade bei Southpark kann man hier sehr schön die abstruse Entwicklung sehen, so konnte sich Cartman doch als Hitler mit Hakenkreuz-armbinde und rassistischem Verhalten ohne probleme im deutschen Fernsehen zeigen.
Kommentar ansehen
08.03.2014 12:14 Uhr von Timmer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Marketingtechnisch gesehen wirds vielleicht so ablaufen:

Jetzt ne zensierte Version raushauen und in ein paar Monaten dann eine unzensierte Version oder ein käufliches "missing Scenes DLC".

Ansonsten wüsste ich nicht, wie es sein kann, dass die unzensierte Version nicht rausgeschickt wurde, nachdem die zensierte Version auch nur eine 18er Beschränkung bekommen hat.


Nunja, wer es unzensiert haben will: US Version, diese beinhaltet auch deutsche Untertitel.


Falls Ubisoft wirklich ein "missing Scene DLC" rausbringt, dass gekauft werden muss, wird es an Ironie nicht zu überbieten sein, wenn dem Käufer doch genau das selbe passiert, wie in den geschnittenen Szenen :D
Kommentar ansehen
08.03.2014 12:44 Uhr von AffeMitZeitung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geiles Game, aber blos nicht auf die Idee kommen euer Geld bei der Bank anzulegen.
Ich, als großer South Park Fan, wussste zwar was da kommt, konnte es mir aber trotzdem nicht verkneifen :-)
Genialo... aber halt auf englisch und wohl nur für Fans geeignet...
Kommentar ansehen
08.03.2014 15:50 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch:

"Auf Anfrage der britischen Tageszeitungsredaktion The Guardian bezüglich des fortwährenden South Park: Der Stab der Wahrheit-Debakels betonte die PEGI ausdrücklich, sie sei "nicht schuld" an den Zensuren der europäischen Version. Tatsächlich hatte Ubisoft dort ursprünglich die vollständig unzensierte Version des Titels zur Prüfung eingereicht und problemlos eine "18"-Freigabe erhalten. Zur großen Überraschung der PEGI wurde später kommentarlos die jetzige, in Eigenregie von Ubisoft zensierte Version zur Prüfung eingereicht. Das Prüfungsergebnis blieb letztlich aber das gleiche.

Dies wirft laut The Guardian natürlich die grundlegende Frage nach dem "Warum?" auf. Naheliegend wäre, dass Ubisoft durch die vorgenommenen Zensuren auf eine "16"-Freigabe spekuliert hatte. Warum wurde, nachdem dies nicht klappte, nicht einfach wieder die unzensierte Version genommen und veröffentlicht?

Ubisoft selber begründete seine Vorgehensweise kurz und knapp mit der Aussage, es habe sich um eine "Marketing-Entscheidung" gehandelt."
Kommentar ansehen
08.03.2014 19:26 Uhr von SteveM45
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gesamt 45.000 sinnlose News Einer Person die meistens von der BILD oder Blick sind. Ergo, er ist "wohl" ein Redakteur dieser Zeitungen oder finanziell beteiligt. Was wiederum gegen die Regeln hier verstößt!

ALLE gegen get_shorty=leerpe=miietzi=borgir= crushial=Bild=Blick

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprecher von "South Park" und den "Simpsons", Donald Arthur, gestorben
"South Park": Vertrag verlängert - Serie läuft weiter bis 2019
"South Park" erklärt die Schöpfungsgeschichte wie sie Scientology sieht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?