07.03.14 14:51 Uhr
 398
 

Griechenland: Joachim Gauck bittet wegen Kriegsgräuel um Verzeihung

Der Bundespräsident Joachim Gauck weilt derzeit auf Staatsbesuch in Griechenand und hat sich bei den Griechen für die Gräuel der Deutschen im Zweiten Weltkrieg entschuldigt.

"Mit Scham und Schmerz bitte ich im Namen Deutschlands die Familien der Ermordeten um Verzeihung", so Gauck in dem nordgriechischen Bergdorfs Lyngiades.

Gauck sagte, es sei unverzeihlich, dass sich niemals ein Verantwortlicher der Kriegsverbrechen je selbst entschuldigt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Joachim Gauck, Zweiter Weltkrieg
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2014 15:08 Uhr von Sirigis
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Gauck, die meisten Verantwortlichen sind zwischenzeitlich schon relativ tot. Aber dafür haben die Deutschen (Nachfahren) ja jetzt Sie, der den nachkommenden Generationen eine Erbschuld zuschreibt, alte Wunden immer und immer wieder aufreißt, und fleißig am Naziimage der Deutschen (Nachfahren) weiter eifrig bastelt. Dass Ihre Vorgehensweise nicht unbedingt bei allen Ausländern gut ankommt, darf ich Ihnen als Ausländerin versichern. Deutschland ist nämlich meine Wahlheimat, und ich fühle mich hier sehr wohl und gut aufgehoben.
Kommentar ansehen
07.03.2014 15:28 Uhr von psycoman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Jetzt schon"
@Stefany:
Wer denn? Gauck kann es nicht sein, da ich bezweifle, dass er in den ersten fünf Jahren seines Lebens viele Kriegsverbrechen beging.
Kommentar ansehen
07.03.2014 15:31 Uhr von fuxxa
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Da lässt sich nen alter seniler Mann von paar Griechen vorführen. Kein Wunder, dass Putin die EU für schwach hält ;)
Kommentar ansehen
07.03.2014 15:35 Uhr von -Count-
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser peinliche Trottel ist sich leider für nichts zu schade. Wenn er sich schon den Büßerkittel überstreifen muss, dann sollte er zumindest nur für sich selbst sprechen, nicht in unser aller Namen.
Kommentar ansehen
07.03.2014 15:54 Uhr von HateDept
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Warum geht die Tagesschau nicht mit einer Silbe darauf ein, dass auch Gauck wieder mal Reparationsforderungen zurückgewiesen hat? Warum wird diese Info einfach weggelassen???

Sicherlich ist er dafür auch gar kein Verhandlungspartner - aber diese Frage sollte doch nach knapp 70 Jahren mal geklärt werden "für die Nachfolgenden Generationen" ...

[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:03 Uhr von Darkness2013
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich ob man als Etablierter Politiker vor der Amtsübernahme seine Eier abgeben muss.
Auch frage ich mich warum dieser Eierlose Affe im namen aller Deutschen spricht, den ich sehe es anders , ich sehe es so das ich zu dieser zeit nichtmal geboren war und meine Eltern auch nicht also warum entschuldigt sich der Typ in meinen Namen, Damals war eben Krieg da sterben nunmal Menschen, ist das mein Problem ,nein ist es nicht.
Das einzige was die Bonzen können ist ewig alte wunden wieder aufzureißen, nach 70 jahren muss es auch mal wieder gut sein oder schämen sich die Russen für Stalin oder schämen sich die Amis weil sie die Indianer fast ausgerottet haben ne also was soll das ?
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:10 Uhr von memo81
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Bei gefühlten 8 von 10 Auftritten entschuldigt sich der Gauck für die Nazi-Vergangenheit.

Das geht selbst mir als Türken ganz schön auf die Haselnüsse.

Es wird permanent versucht, dem eigenen deutschen Volk das Selbstbewusstein zu untergraben. Kenne kein anderes Land, wo man sich fast schon schämt die Nationalflagge zu hissen.

Traurig sowas.
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:12 Uhr von Gringo75
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Hat er wenigsten auch für die Italiener gesprochen?

Wenn er sich im eigenen Namen und im Namen seiner eigenen Familie entschuldigt, ist das ja OK, aber "im Namen Deutschlands " ... ?!?

Ich persönlich und auch meine Vorfahren haben damit nichts zu tun, also bitte einige Leute abziehen.

So langsam wird der alte Mann untragbar für die BRD.
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:25 Uhr von Sirigis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@memo + Gringo: danke, dass Ihr meine Einstellung teilt. Zwei meiner Großonkeln wurden während des Pazifikkriegs von japanischen Militärs geköpft (das war damals so üblich), dennoch wurde ich von meiner Familie so erzogen, dass ich heute keinerlei Ressentiments gegenüber Menschen aus Japan habe. Ich denke, dass wir heute als Gesellschaft miteinander auskommen müssen, und das ist auch nicht immer leicht. Herrn Gaucks Einstellung finde ich manchmal wirklich kontraproduktiv. Aber das ist wieder einmal nur meine Meinung.
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:48 Uhr von qark
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wurde nach 1945 geboren und weder entschuldige ich mich für etwas noch schulde ich jemandem etwas. Aber dank unseren Politclowns werden meine Kinder und Kindeskinder in dem Glauben aufwachsen deutsch zu sein wäre gleich zusetzen mit schuldig sein.

Danke ihr Politversager und Volksverarscher....

meine persönliche Ansicht

[ nachträglich editiert von qark ]
Kommentar ansehen
07.03.2014 17:27 Uhr von polyphem
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2014 17:47 Uhr von -Count-
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ polyphem

"Geld würde der griechischen Bevölkerung helfen ihre Lebensqualität zu steigern und wäre eine angemessene Geste Deutschlands."

Griechenland hängt genau wie andere "Südländer" seit Jahrzehnten am EU-Tropf und bekommt auf diese Weise das Geld anderer Leute, auch das der Deutschen. Abgesehen davon hat es nach einer Einmalzahlung Deutschlands auf jegliche zukünftige Reparationsansprüche verzichtet, dieser Verzicht ist vertraglich bindend und somit hat sich das Ganze schon vor langer Zeit erledigt.

[ nachträglich editiert von -Count- ]
Kommentar ansehen
07.03.2014 21:11 Uhr von fick_frosch
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wälzen wir uns doch weiter im Dreck der Vergangenheit bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.....

Und Herr Gauck, für mich brauchen sie sich nicht verbeugen.
Ich habe damit rein gar nichts zu tun..
Kommentar ansehen
10.03.2014 14:23 Uhr von GottesBote
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat Sirigis:

"Lieber Herr Gauck, die meisten Verantwortlichen sind zwischenzeitlich schon relativ tot. "

Aber nicht die meisten Opfer. Mein Großvater hat das Massaker im Dorf Lingiades als 20 Jähriger miterlebt, und er ist immer noch am Leben und für sein Alter sehr hell im Kopf.

Vorgestern hat der alte Mann angesichts Gaucks besuch zum ersten mal sein Schweigen zu den Vorkommnissen gebrochen, und zwar sehr detailliert.

Rückblickend wünschte ich, ich hätte dem was er gesagt hat nie zugehört. Jetzt weiß ich, wieso er so lange geschwiegen hat.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.03.2014 15:21 Uhr von Maestro
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland wie es leibt und lebt dafür liebe ich es.
Alles am Arsch vorbei ob vor 1,10,60oder 500 Jahre.
Aber ich bin nicht anders, bei mir ist es auch so mir ist es auch egal was mit allen von euch geschieht solange es mir und meinen liebsten gut geht

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?