07.03.14 12:53 Uhr
 151
 

Karstadt: Tarifverhandlungen wurden ergebnislos verschoben

Am gestrigen Donnerstag trafen sich die Verantwortlichen des Warenhauskonzerns Karstadt und die Verhandlungsführer der Gewerkschaft Verdi zu Tarifgesprächen für die etwa 20.000 Mitarbeiter. Es war bereits die fünfte Runde.

Allerdings gab es auch diesmal kein Ergebnis. Die Gespräche sollen schnellstmöglich weitergeführt werden. Einen Termin dafür gibt es derzeit allerdings noch nicht.

"Das ist ein hartes Stück Arbeit, das da noch vor uns liegt. Man kommt Stück für Stück weiter, aber es fehlt noch viel", so Rüdiger Wolff von Verdi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tarif, Karstadt, Verdi
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2014 13:54 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zeus35@

"Tja, Verdi schafft es noch Karstadt ganz den Rest zu geben"

Ich lese da versteckte Kritik an der Gewerkschaft Verdi... die nichts anderes Versucht, für die Mitarbeiter das beste herauszuholen !! Was soll denn das ??

Wenn man etwas Kritisieren kann, dann ist es das Miss-Managment der früheren Karstadt-Verantwortlichen !!
Nur ein Beispiel ?? Jeder... ja... jeder der früheren Manager erhielt nach ausscheiden aus dem Unternehmen alle paar Jahre eine "Luxuskarrosse" mit Fahrer bezahlt !! Und zwar bis zum Lebensende !!

Kritisieren kann man die Heuschrecken-Mentalität der Investoren !! Typen wie Berggruen stellen sich als "Heilsbringer" dar... haben Milliarden Euro im Hintergrund... und brauchen ihr eigenes Geld noch nicht einmal zu Investieren, weil rechliche - und wirtschafliche Möglichleiten bestehen, eine Firma ohne eigenes Risiko zu "Übernehmen" !! (Man muss nur seinen finanziellen Background darlegen)

Kritisieren kann man die massiven Einschnitte in die Entlohnungen der Mitarbeiter über viele Jahre hinweg !!
Wenn man alle Einschnitte Zusammen nimmt... kommt ein zweistelliger Millionenbetrag zusammen... da hätten die Mitarbeiter Karstadt theoretisch selbst übernehmen können !!

Soooo.... also.... erst mal die Hintergründe richtig recherchieren... und dann erst Kritik üben bitte !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?