07.03.14 12:14 Uhr
 106
 

Diplomatische Beziehungen zwischen Venezuela und Panama unterbrochen

Der venezolanische Präsident Maduro wirft der Regierung in Panama vor, ein Komplott gegen sein Land zu schmieden. Daher habe er sich entschieden, die diplomatischen Beziehungen abzubrechen. Panamas Regierung wies die Anschuldigungen zurück.

Panamas Präsident Martinelli erklärte, dass in Venezuela Frieden einkehren und die Demokratie gestärkt werden müsse. Die Organisation Amerikanischer Staaten will sich am Donnerstag mit der Situation in Venezuela befassen. Durch die anhaltenden Proteste steht Maduro unter erheblichen Druck.

Am vergangenen Mittwoch wurde eine Parade zu Ehren des verstorbenen Präsidenten Chávez abgehalten. Die Opposition nutze diese Parade zu neuen Protesten. Auch am kommenden Samstag wird zu Aktionen aufgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: craschboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Venezuela, Diplomatie, Panama
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz
Moskau: Proteste gegen Korruption - Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen
Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?