07.03.14 10:29 Uhr
 489
 

Australien: Tourist hält sich mit Fliegen am Leben

Ein 26-Jähriger Tourist ist auf seiner Reise durch das australische Outback in eine prekäre Situation geraten.

Er verirrte sich und landete in einem überflutetem Gebiet. Allerdings hatte er keine Nahrung mehr dabei und musste sich über Wochen von Fliegen ernähren.

Allerdings konnte sich der Reise-Tourist zu einer nahe gelegenen Straße retten und wurde von einem Autofahrer mitgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Reise, Australien, Tourist, Fliegen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2014 10:35 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und der hat Wochenlang die Straße nicht gesehen?

oder was?
Kommentar ansehen
08.03.2014 13:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasser finde ich, daß er sich für den Einsatz entschuldigt hat, keine medizinische Behandlung wollte, weils es ihm gut genug gehe und seine Reise fortsetzen will, wenn er soweit ist... Ein kleiner Daniel Jackson, was das angeht^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?