07.03.14 10:02 Uhr
 342
 

USA schicken zwölf F-16 nach Polen

Nachdem in Litauen bereits sechs US-Kampfflugzeuge gelandet sind, werden weitere zwölf nach Polen geschickt.

Das kündigte der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak an. US-Botschafter Stephen Mull sprach von einer Bestätigung für NATO-Verbündete, dass die Sicherheitsgarantien aktuell seien. Die Kampfjets könnten bereits nächste Woche eintreffen.

Währenddessen fordert Julia Timoschenko von den USA und Großbritannien, Russland entschiedener als in Georgien 2008 entgegenzutreten. Sie müssen die Annexion der Krim abwehren, da es ansonsten ein Blutvergießen geben werde, sagte Timoschenko.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: craschboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Polen, F-16
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2014 10:02 Uhr von craschboy
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Da haben die Kriegstreiber wieder ihren Spielplatz. Die Ukraine durfte sich zwar von Russland abspalten, die Krim aber nicht von der Ukraine. Und die Timoschenko kann nichts anderes als fordern. Sie redet selbst permanent den Krieg herbei - genau wie Klitschko.
Vor ein paar Monaten wäre die Alte noch fast gestorben und nun scheint es ihr wie durch Wunderhände wieder bestens zu gehen. Aus meiner Sicht alles ein verlogenes Spiel.
Kommentar ansehen
07.03.2014 10:15 Uhr von LeoStarlight
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich ist die selbsternannte weltpolizei wieder am säbelrasseln. können diese dämmlichen amis nicht einfach ihren eigenen scheiß in ordnung bringen und einfach mal die fresse halten ?

Aber so sind sie eben, die abkömmlinge von depurtierten verbrechern. ständig andere belehren und selber nur gegen menschen und umweltrechte verstossen.
Kommentar ansehen
07.03.2014 10:47 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ LeoStarlight

Genau, man könnte Russland ja einfach mal machen lassen. Heute die Krim, morgen die Ukraine, übermorgen Polen und nächste Woche dann deine Familie.
Kommentar ansehen
07.03.2014 16:13 Uhr von Boron2011
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Noch unqualifiziertere Äußerungen sind nicht möglich, oder?

Das Krim-Kabinett hat die Angliederung der Krim an Russland einstimmig beschlossen, weiterhin wird ein Volksentscheid dazu durchgeführt. Sollte der Großteil der Bevölkerung für eine Angliederung an Russland sein, dürfen keine Fragen hierzu mehr offen sein.

Stell Russland nicht als Nazis der Neuzeit hin, diese fragwürdige Ehre sollte eher den USA zugedacht werden. Invasionskriege, Besatzungen, zigtausende Tote in diversen Kriegen, Folterungen, KZs (sorry Gefangenenlager) etc. pp.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
07.03.2014 18:47 Uhr von Perisecor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Boron2011

"Das Krim-Kabinett hat die Angliederung der Krim an Russland einstimmig beschlossen..."

Nachdem es zuvor russlandfreundlich umgebaut wurde. Des Weiteren besitzt die Provinzregierung nach ukrainischer Verfassung überhaupt nicht das Recht zur Abspaltung.




"Invasionskriege"

Georgien 2008, Ukraine 2014

"Besatzungen"

Tschetschenien, Abchasien, Südossetien, Krim


"zigtausende Tote in diversen Kriegen"

Tschetschenien, Dagestan, Georgien


"Folterungen, KZs"

FSB, GRU, Lubjanka,




"Stell Russland nicht als Nazis der Neuzeit hin..."

Ja? Wer hält denn alle Nachbarstaaten für sein Eigentum und agiert entsprechend? Das ist doch zweifelsohne Russland.
Kommentar ansehen
09.03.2014 09:08 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es geht um 12 F-16 die nach polen verlegt werden, einem natomitglied.

wegen den paar düsenjets würde ich mir jetzt keinen kopf machen.

interessant wirds erst wieder wenn das referendum abgeschlossen ist und ernsthaft in erwägung gezogen wird das die krim sich an russland anschließt.

da stoßen geopolitische interessen von supermächten aufeinander die es in sich haben.

aber schaun wir mal wie die propagandaschlacht weitergeht.

der westen und allen voran unsere bundesregierung gibt sich dazu mal wieder mehr als peinlich.

//
der westen vergißt in der hinsicht das das kosovo sich bei einem referendum dazu entschieden hatte sich von serbien zu lösen, mit unterstützung des westens (vsa).

der westen wäre jetzt im gegenzug mal an der reihe die entscheidung der krim zu akzeptieren.

außer man möchte diese entscheidungsfreiheit nur ethnien lassen die muslime sind, wie im kosovo....

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?