07.03.14 09:01 Uhr
 609
 

Nordfriesland/Stadum: Rio-Reiser-Haus steht vor der Zwangsversteigerung

Im nordfriesischen Stadum steht das ehemalige Rio-Reiser-Haus vor der Zwangsversteigerung. Das ländlich gelegene Gebäude mit insgesamt 18 Zimmern wird im Internet für etwa 300.000 Euro angeboten. Eine Versteigerung ist am 23. April 2014 angesetzt.

Im Jahr 1975 hatte Rio Reiser mit seiner Band "Ton-Steine-Scherben" ein Zuhause gefunden. 1996 dann starb Rio Reiser im Alter von 46 Jahren. Rio Reiser wurde auf Betreiben von Ministerpräsidentin Heide Simonis auf dem Grundstück in Stadum beigesetzt.

Nachdem das Gebäude 2011 dann verkauft wurde, ist der Leichnam von Reiser nach Berlin umgebettet worden. Auf dem Hof war zuletzt eine Hilfseinrichtung für Jugendliche untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haus, Rio, Nordfriesland, Zwangsversteigerung
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?