06.03.14 19:18 Uhr
 711
 

General Motors ruft 1,6 Millionen Autos zurück

Der Autobauer General Motors hat 1,6 Millionen Autos zurückgerufen. Grund dafür soll unter anderem sein, dass bei einem Autounfall der Airbag nicht ausgelöst wird.

Ein weiteres Problem soll die Zündung sein, die bei Autos in Kanada, Mexiko und den USA nicht funktioniert hat. Dadurch ist das Auto dann nicht angesprungen.

Jedoch kommt der Rückruf recht spät, denn es soll bereits 31 Unfälle gegeben haben und dabei sollen 13 Menschen gestorben sein. Die Menschen könnte aufgrund der Technikprobleme gestorben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Unfall, Rückruf, General Motors, Airbag, Zündung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten
Opel: Kommt ein neues Elektrofahrzeug?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2014 19:29 Uhr von linushsv
 
+2