06.03.14 14:13 Uhr
 467
 

US-Außenministerium nennt Wladimir Putin den "verblüffendsten Dichter seit Dostojewski"

Das US-Außenministerium hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin indirekt der Lüge bezichtigt.

Das State Department veröffentlichte eine öffentliche Liste, die mit "Zehn falschen Behauptungen über die Ukraine" überschrieben ist.

Danach sei Putin der "verblüffendste Dichter seit Dostojewski" in Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wladimir Putin, Dichter, Außenministerium
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2014 14:25 Uhr von Komikerr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Als ob die überhaupt nur einen Buchtitel nennen könnten :-)
Kommentar ansehen
06.03.2014 14:28 Uhr von usambara
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
das ist immer noch der hier: http://www.concernedphotography.com/...

Das Putin aber seine Krim- Invasion nicht zugibt und
die bestens ausgerüsteten Soldaten als örtliche Bürger-Miliz darstellt sagt alles...
Dieser Soldat ist sicher kein Bewohner der Krim
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
06.03.2014 14:29 Uhr von Dennis_the_Manace
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und Kerry ist dann der verblüffendste Lügenbaron nach Münchhausen.
Kommentar ansehen
06.03.2014 16:30 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Seid wann ist die USA ein Volk von Dichtern und Denkern?
Kommentar ansehen
06.03.2014 21:05 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn einem der russische Bär bereits auf der Nase herumtanzt, dann ermuntert ihm die Politik der Nadelstiche erst recht zum Tanze.

Wenn wir das Völkerrecht nicht entschlossen verteidigen, verlieren wir es! Aber genau an dieser Entschlossenheit mangelt es Merkel und Obama jetzt. Wir können diese Krise nicht aussitzen, ohne sie auch zu einer Dauerkrise zu machen.
Denn dann erleben wir eine Inflation des Völkerrechts, sei es nun mit Russland, China oder Anderen.

Es gilt zu verhandeln. Aber zu verhandeln haben wir nur etwas, wenn wir bereits harte Sanktionen verhängt haben. Alles andere ist nur Ausdruck von Unsicherheit und Schwäche.

Nur wenn Russland versteht, dass es mehr zu verlieren hat, als einen Hafen für seine Schwarzmeerflotte, ist es auch zu Verhandlungen bereit, die über leeres Gerede hinaus gehen.
Kommentar ansehen
07.03.2014 10:21 Uhr von LeoStarlight
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja meisterthomas... genau, und amerika ist eine demokratie.....

wie können menschen nur so verblendet sein und es auch noch bleiben ?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?