06.03.14 12:51 Uhr
 502
 

Kanada: Der Burka-Killer muss für den Rest seines Lebens hinter Gitter

Der 30-jährige Abdul Malik R. vermummte sich mit einer Burka und zog Frauenschuhe an, bevor er seine Frau am 22.07.2011 umbrachte. Dafür muss er jetzt lebenslang ins Gefängnis.

R. hat die Tat bereits gestanden. Angeblich verübte er die Tat, weil sich seine Frau von ihm scheiden lassen wollte. Die Hochzeit von Täter und Opfer soll arrangiert gewesen sein, seit zwei Jahren sollen sie jedoch bereits getrennt gelebt haben.

Gemeinsam haben sie einen zweijährigen Sohn, den R. nach dem Mord an seiner Frau einfach zurückließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Kanada, Killer, Burka, Gitter, Toronto
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden
Rio de Janeiro: Schwerer Unfall überschattet Karneval - 20 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2014 13:11 Uhr von Sirigis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So ein ........ (Drecksack) einerseits die eigene Frau umzubringen, und dann noch das gemeinsame Kind zurückzulassen, ist für mich nicht mehr nachvollziehbar. Ich hoffe, dass dieser Unmensch wirklich für den Rest seiner Tage einsitzt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?