06.03.14 09:18 Uhr
 613
 

USA: Zwei Verletzte als Folge der Reinigung einer Schusswaffe

Ein 60-jähriger Mann war mit einem Freund in seiner Garage, um ihm zu zeigen, wie man seine Schusswaffe richtig reinigen sollte. Dabei löste sich ein Schuss in Richtung Straße. Ein 12-jähriges Mädchen in einem vorbeifahrenden Auto wurde dabei in den rechten Oberarm getroffen.

Erschrocken über den unbeabsichtigten Schuss gab der Mann versehentlich einen zweiten Schuss ab. Das Projektil traf ihn in seinen Oberschenkel. Das Mädchen und der Mann wurden in das Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich.

Laut Polizeibericht wird der Schütze nicht angeklagt. Die Behörden werden aber weiter ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Verletzte, Reinigung, Schusswaffe
Quelle: talkingpointsmemo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2014 10:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja nu is noch kein meister vom himmel gefallen, das reinigen will gelernt sein... und entladen... und sichern... und zerlegen...
Kommentar ansehen
06.03.2014 10:41 Uhr von DerS
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich reinige meinen Kamin auch immer am liebsten, wenn das Feuer lodert.
Kommentar ansehen
06.03.2014 11:05 Uhr von EmperorsArm
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte das Mädchen eine Waffe gehabt, wäre das nicht passiert... Dieser Fall ist das beste Beispiel dafür, dass nur mehr Waffen Sicherheit bringen und nicht weniger. Mann hätte den Schützen erschießen können, bevor es zu dem Schuss auf das Mädchen kommt - so hätte er sich auch nicht noch selbst verletzten können und allen wäre gedient gewesen. Aber nein - es war kein schießwütigerer Amerikaner in der Nähe und so kam es zu dieser Tragödie.
Und ja, das war Ironie...
Kommentar ansehen
06.03.2014 14:16 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Rigne - um Deinen - anscheinend kleinen - Horizont zu erweitern:

http://www.sueddeutsche.de/...
Deutschland - wo sonst?

http://kurier.at/...
Österreich - wo sonst?

Und beides aus 2014 und weiter hab ich nicht gesucht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?