06.03.14 09:12 Uhr
 759
 

Neuentdeckung in Galaxie M83: Wissenschaftler spüren Mikroquasar auf

Wissenschaftler aus Australien und den USA haben mittels verschiedener Teleskope ein kleines, energiereiches und neues Schwarzes Loch in der nahe gelegenen Galaxie M83 entdeckt. Der Mikroquasar, der auf den Namen MQ1 getauft wurde, gehört zu den am genauesten untersuchten Objekten seiner Art.

Es sind Schwarze Löcher, die von Blasen umgeben sind, in denen sich heißes Gas befindet. Aufgeheizt wird die Blase durch zwei Jets, die sich außerhalb des Schwarzen Lochs befinden und Gas durchdringende Energie in entgegengesetzte Richtungen schießen und somit als kosmische Sandstrahler fungieren.

Das Schwarze Loch im Kern hat circa 100 Kilometer Durchmesser, entstanden ist es vermutlich durch den Kollaps eines sterbenden Sterns. Astronomen entnehmen den Beobachtungen solcher Mikroquasare, wie rasant Quasare wuchsen, wie hoch die Abgabe von Energie war und wie unser Universum sich entwickelte.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Galaxie, Neuentdeckung
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?