06.03.14 09:10 Uhr
 1.743
 

Hannover: Gericht entzieht prügelnder Autofahrerin Führerschein

Das zuständige Amtsgericht in Hannover hat einer Autofahrerin, die eine Frau in einem Parkhaus ausbremste und sie anschließend ins Gesicht schlug, zu einer Geldstrafe von 1.800 Euro verurteilt und ihr den Führerschein für ein Jahr entzogen.

Die Frau, die zuschlug, ist unterdessen entsetzt und fühlt sich vom Gericht ungerecht behandelt.

Der Richter konterte diese Auffassung mit den Worten: "Sie fahren so schnell kein Auto mehr."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Hannover, Führerschein
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2014 09:24 Uhr von SchmaJisrael
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Das zuständige Amtsgericht in Hannover hat einer Autofahrerin, die einer Frau in einem Parkhaus ausbremste..." Wer schreibt und checkt hier die News? Salafisteln, oder wer?
Kommentar ansehen
06.03.2014 09:36 Uhr von brycer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frau hat doch bestens bewiesen dass ihr jegliche geistige Reife, also auch die zum führen eines Kraftfahrzeugs, fehlt.
Dass sie darüber hinaus anscheinend auch noch unfähig ist ihr eigenes Verhalten zu überdenken, das beweist ja nur ihre Reaktion. Was mich den Kreis zur geistigen Reife wieder schließen lässt. ;-P
Kommentar ansehen
06.03.2014 10:00 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Selten so eine schlecht geschrieben News gelesen. Wenn ihr kein Deutsch könnt, dann lasst es sein hier News zu veröffntlichen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?