05.03.14 19:15 Uhr
 1.995
 

Vatikan verhindert angeblich Öffnung von Klitoris-Wiederherstellungs-Klinik in Afrika

Das so genannte "Pleasure Hospital" sollte am 07. März 2014 in Burkina Faso eröffnet werden. Dabei handelt es sich um eine Klinik, die für traumatisierte Frauen, die Opfer von Genitalverstümmelungen waren, kostenlos eine Operation anbietet. Bereits 300 Betroffene hatten sich für eine Operation angemeldet.

Bei diesem Eingriff werden Frauen die Klitoris und somit das sexuelle Wohlbefinden wiederhergestellt. Nach der UNICEF sind momentan 125 Millionen Frauen und Mädchen auf der Welt beschnitten. Doch die Regierung von Burkina Faso hat die Eröffnung der Klinik nun unterbunden, angeblich aufgrund des Vatikans.

Die gemeinnützige Organisation, die hinter der Klinik steht, will nun rechtliche Schritte gegen die Regierung einleiten und kommentiert: "Durch das Verhindern der Öffnung unserer Klinik wurde die katholische Kirche ein Komplize der Verbrecher, welche die Genitalien von afrikanischen Frauen verstümmeln."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Klinik, Afrika, Vatikan, Öffnung, Genitalverstümmelung, Burkina Faso, Klitoris
Quelle: www.rawstory.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!