05.03.14 17:47 Uhr
 95
 

Ukraine-Krise: Ölpreise geben weiter klar nach

Derzeit bemüht sich die Weltgemeinschaft um eine diplomatische Lösung der Krise in der Ukraine. Dies führte dazu, dass an den Ölmärkten die Kurse erneut deutlich nachgaben.

So gab der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent um 0,9 Prozent auf 108,35 US-Dollar pro Fass (159 Liter) nach. So niedrig stand der Brent-Preis zuletzt vor rund drei Wochen.

Ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) wurde zu diesem Zeitpunkt mit 101,95 US-Dollar gehandelt, das waren 1,3 Prozent weniger als am vergangenen Dienstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Ukraine, Ölpreis, Ölmarkt
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?