05.03.14 14:06 Uhr
 238
 

Neuigkeiten bei der Auslandsreisekrankenversicherung

Ein Urteil des Amtsgerichts München bestätigt, dass Auslandsreisekrankenversicherungen unter bestimmten Voraussetzungen die Leistungen gegenüber dem Versicherten verweigern können.

Auslandsreisekrankenversicherungen sind nicht in jedem Krankheitsfall im Ausland zur Leistung verpflichtet. Wenn der Versicherte die Voraussetzungen für den Leistungsfall nicht nachweisen kann, ist die Versicherung nicht in der Leistungspflicht.

Prinzipiell sollen im Ausland erkrankte entsprechend der Versicherungsbedingungen, die Notrufzentrale ihrer Versicherung darüber informieren. Diese begleitet dann die medizinische Behandlung vor Ort und organisiert wenn nötig einen Rücktransport.


WebReporter: Bettina05
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ausland, Versicherung, Krankenversicherung
Quelle: www.finanzen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?