05.03.14 14:06 Uhr
 234
 

Neuigkeiten bei der Auslandsreisekrankenversicherung

Ein Urteil des Amtsgerichts München bestätigt, dass Auslandsreisekrankenversicherungen unter bestimmten Voraussetzungen die Leistungen gegenüber dem Versicherten verweigern können.

Auslandsreisekrankenversicherungen sind nicht in jedem Krankheitsfall im Ausland zur Leistung verpflichtet. Wenn der Versicherte die Voraussetzungen für den Leistungsfall nicht nachweisen kann, ist die Versicherung nicht in der Leistungspflicht.

Prinzipiell sollen im Ausland erkrankte entsprechend der Versicherungsbedingungen, die Notrufzentrale ihrer Versicherung darüber informieren. Diese begleitet dann die medizinische Behandlung vor Ort und organisiert wenn nötig einen Rücktransport.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bettina05
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ausland, Versicherung, Krankenversicherung
Quelle: www.finanzen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?