05.03.14 12:31 Uhr
 148
 

Paralympics mitten in Krim-Krise: "Putin kann sich Krieg nicht erlauben"

Mitten in der brisanten Krim-Krise sollen nun nach Olympia die Paralympics stattfinden.

Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), ist sich jedoch sicher, dass der Konflikt nicht eskalieren wird.

"Putin kann sich Krieg nicht erlauben", so der 67-Jährige, denn die russische Regierung müssen den olympischen Eid beachten, wonach keine Kriegshandlungen während dieser Zeit stattfinden dürften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Krise, Krieg, Putin, Krim, Paralympics
Quelle: www.wn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußball: Um Kylian Mbappe zu halten, will AS Monaco dessen Gehalt verneunfachen
Laut John McEnroe wäre Serena Williams im Männer-Tennis nur auf Platz 700

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2014 16:48 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind und bleiben Olympische Spiele.
Politik hat da nichts zu suchen.

Kiew kann jetzt provozieren wie es will,Putin wird Ihnen nicht das geben was sie wollen(Krieg).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?