05.03.14 11:52 Uhr
 3.793
 

"Selber Denken": Evangelische Kirche listet zehn Irrtümer der Bibel auf

Die evangelische Kirche hat im Rahmen der Fastenaktion "7 Wochen Ohne" zehn falsche Gewissheiten des Christentums und der Bibel unter dem Motto "Selber Denken" aufgelistet. Die Punkte behandeln weit verbreitete Irrtümer.

Eine heutige Gewissheit ist der Name des Religionsgründers, welcher keinesfalls Jesus Christus war. Der Name Jesus stammt aus einer griechischen Übersetzung des Neues Testaments und heißt so viel wie "der Gesalbte". Der tatsächliche Name war wahrscheinlich Jeschua oder Jehoschua.

Ein weiterer Punkt ist der Geburtstag von Christus im Jahre Null. Nach Berechnungen müsste Jesus etwa im Jahr 753 römischer Zeitrechnung geboren worden sein. Weiterhin hat es die drei Heiligen Könige nicht gegeben. Wahrscheinlich gab bis zu acht nicht heilige Personen, die das Jesuskind besuchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Bibel, Evangelische Kirche, Denken
Quelle: aktuell.evangelisch.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2014 12:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? Die haben nur 10 Irrtümer gefunden?
Haben sich wohl auch nur 5 Minuten Zeit dafür genommen....
Kommentar ansehen
05.03.2014 12:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Obwohl ich nicht besonders religiös bin, fasziniert mich die alte Geschichte.
Ein weiterer Irrtum ist, dass Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat. Nein - Gott hat die Welt geschaffen wie auf 7 Tontafeln beschrieben steht (nicht Wochen sondern Tontafeln) - die siebte Tafel ist kaputt. Aus den Tontafeln wurden versehentlich Wochen - und aus der siebten fehlenden Tafel der Ruhetag (Sumerische Texte).
Kommentar ansehen
05.03.2014 13:10 Uhr von Fireproof999
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ja super Fakt zum Kalender, nur orientiert sich der ursprüngliche römische Kalender überhaupt nicht an der Geburt Christi. Der römische Kalender ist nicht gleich zu setzten mit unserem aktuellen sonst hätten wir nämlich ca. 753 Jahre mehr auf der Uhr.

Der klassische römische Kalender wurde jedoch sogar noch vor Christis geburt durch den Julianischen Kalender ausgetauscht.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
05.03.2014 13:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein großer Fehler: Die Jungfrau gibt es gar nicht und ist lediglich ein Übersetzungsfehler. Korrekt heißt es "die junge Frau". Dementsprechend ist die "unbefleckte Empfängnis" natürlich auch ein totaler Blödsinn.

Nebenbei wurden der fleischfreie Freitag von der katholischen Kirche eingeführt, weil das damals ein knappes Gut war, und nur dann genug für den Adel übrig blieb, wenn das Bauernvolk keines as. Das ist aber auch nur ein Beispiel für viele Initiativen der Katholischen Kirche, durch geschickte Interpretation, Umdeutung und Erfindung den eigenen Wohlstand zu erhalten.
Kommentar ansehen
05.03.2014 15:55 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die 10 größten Irrtümer? Die beiden hier genannten gehören zu den am meisten verbreiteten Aufklärungen, die ich je gehört habe. Beides war mir seit Jahren bekannt und beides aus dem Religionsunterricht.
Da empfehle ich die Quelle, da sind doch noch einige unbekanntere Irrtümer zu finden, man hat hier einfach nur die falschen für die News verwendet.
Mit "selber denken" hat das aber nichts zu tun, da nunmal nicht jeder ein Superhistoriker ist und sich selbst die Bibel übersetzt... Da würden 5 Leute mit 5 neuen Übersetzungen reichen und wir hätten gleich 500 neue Irrtümer.
Kommentar ansehen
05.03.2014 16:03 Uhr von GroundHound
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interessanter ist der größte Irrtum von Jesus.
Er glaubte tatsächlich, dass das Himmelreich noch zu Lebzeiten seiner Zeitgenossen kommt. Das hat er mehrfach betont und kann in der Bibel nachgelesen werden.

Die Christen warten jetzt allerdings schon fast 2000 Jahre.
Wieso merken die eigentlich nicht, dass die zentrale Prophezeiung des Christentums ein Irrtum war? Dass ihr "Heiland" schwer daneben lag?
Kommentar ansehen
05.03.2014 16:48 Uhr von silent_warior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts
+

"Der Herr hat euch diese 15 ... " *krach* *schepper* "... äh, 10 Gebote gegeben die ihr alle befolgen sollt."

Die Menschen lassen sich aber leicht manipulieren, es scheint sogar so als ob die Leute danach lechzen verarscht zu werden.

Ich meine es gibt ja gute Dinge die eine Religion machen kann, der letzte Pfarrer mit dem ich geredet habe sagte dass es einen vor allem helfen soll mit dem Leben besser fertig zu werden und man so die Leute in seiner Stadt etwas kennen lernt da es eigentlich auch ein guter Treffpunkt ist.

Es gab aber auch andere Pfarrer die total verdreht waren, Gott als das wichtigste hingestellt haben und Gott in allem gesehen haben ... quasi die Sprengstoffgürtelfraktion (naja, viel hat meiner Meinung nach nicht mehr gefehlt).
Kommentar ansehen
05.03.2014 18:02 Uhr von ghostdog76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer selber denkt geht aus der kirche raus ....
Kommentar ansehen
05.03.2014 19:24 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas:

EHM du verwechselst da was - Die Sumer hatten keine 7 TONtafeln sondern etwa 18.000 KEILschriften in TON gebrannt - Und da wird nicht von der "Genesis" , sondern vorwiegend von den Adamu (Die ERSTEN Menschen) gesprochen.


@Topic:

Es ist falsch, Christentum mit Katholikizimus zu vergleichen

Es gibt weit aus mehr Fehler in der Kirche bzw. der Abspaltung:

Bspw. der Sonntag

Die heidnischen Römer beteten die Sonne an. Durch den Übergang vom heidnischen Rom ins päpstliche Rom kam der Sonntag in in das Christentum.

In den meisten Lexika steht als Erklärung für Sonntag: "Erster Tag der Woche"

Der Mittwoch bedeutet "Mitte der Woche"
Dies macht nur Sinn, wenn der Sonntag der erste und der Samstag der siebente Tag der Woche ist.

Daher ist der Sabbat eigentlich der Wahrhaftige "Sonntag"

Folglich stimmt das calendarium vicarius filii dei nicht mehr mit der Zeitrechnung überein.

Zweitens:
Markus 2.27,28 zitiert:
"Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht und nicht der Mensch um des Sabbats willen. So ist der Menschensohn ein Herr auch über den Sabbat."

Folglich kann man das mit der "Geschichte" rund um die Erschaffung der Erde in "7" Tagen , nicht mehr nachvollziehen.

Es handelt sich nicht nicht um die beschriebe "SIEBEN" wie im Wörtlichen Sinne sondern, wird abgeleitet aus der Symbolik der VOLLKOMMENHEIT.

Drittens:
Weihnachten gibt es ursprünglich ebenfalls aus dem heidnischen Rom - Und wurde für die SONNENWEND-Feste genutzt - Ein Baum wurde geopfert und verbrannt.


Es gibt noch weit mehr - bspw. Über die Offenbarung, was zugegeben, verdammt schwer ist aber gleichzeitig eine sehr "lebhafte" Intepretationsmöglichkeit erörtert - Sehr interessant vorallem im Bezug auf die heutige/aktuelle Zeit.
Kommentar ansehen
06.03.2014 10:38 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HAHAHAHA gut das das endlich klar gestellt ist. Der Rest der Bibel entspricht also 100 % der Wahrheit.


Erschreckend das es Menschen gibt die auch nur 1 % von diesem Schwachsinn glauben und noch erschreckender das es möglich ist wenn man nur fest genug daran glaubt seinen Lebensunterhalt mit dieser Scheiße zu verdienen.
Kommentar ansehen
06.03.2014 11:02 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und selbst die "Aufklärung" der "Irtümer" ist nachweisslich falsch.

Ganz einfach gefragt: Wenn Jesus der Begründer des Christentums war, und nur Christen taufen durften, wie konnte Johannes der Täufer (woher wohl der name stammt?), Jesus taufen???

Dazu kommt, Jesus war kein Weißer (liebe Europäer, liebe Ami´s) oder habt ihr schonmal im Westjordanland einen Einheimischen mit heller Haut und dunkelblonden Haaren gesehen?
Kommentar ansehen
06.03.2014 11:30 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das komplette Erklärungsmodell der Bibel wurde nur kopiert. Die Dreifaltigkeit, der heilige Geist, Gottes mensch-gewordeneer Sohn, 10 Gebote usw, usw. Alles vorher schon bei Herakles, Apollonius, Menachem, Asklepios, Mithras, Dionysos, Hammurabi.
Kommentar ansehen
06.03.2014 14:20 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Evangelisten wissen wenigstens das lange nicht alles im Buch wörtlich zu nehmen ist.
Kommentar ansehen
07.03.2014 13:35 Uhr von Teffteff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hugo.Broetchen

"Wenn Gott alles erschaffen hat, muss Gott zwangsläufig der Urknall sein. Diese Logik ist unwiderlegbar."

Nöö - was hat dann Gott erschaffen???

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?