05.03.14 11:36 Uhr
 256
 

Großbritannien: 280.000 Euro Schmerzensgeld für Lehrer, der auf Ketchup ausrutschte

Der Bezirksrat der englischen Stadt Essex hat einem Lehrer ein Schmerzensgeld in Höhe von rund 280.000 Euro zugesprochen.

Dieser war im Jahr 2008 in seiner Schule auf einer klebrigen Substanz ausgerutscht, die sich später als Ketchup herausstellte. Seine Ansprüche machte er aber erst im März 2011 geltend, wenige Tage vor Ablauf der Frist.

Sachverständige sagten, bei einer Einigung vor einem ordentlichen Gericht hätte eine Summe von bis zu 600.000 Euro fällig werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Lehrer, Schmerzensgeld, Ketchup
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung
Brite muss wegen Halloween-Gag 15 Jahre ins Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2014 12:17 Uhr von holzhupe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese "News" hat BILD-Niveau, weil einiges ausgelassen wurde!!
Hauptsache "bashen"!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?