05.03.14 11:00 Uhr
 2.011
 

Emden: VW siedelt Bienenvolk bei Werk an

Volkswagen geht derzeit einen etwas anderen Weg und hat ein Bienenvolk der Art Apis mellifica neben ihrem Emdener Werk angesiedelt.

Man möchte hiermit konkret seine Unternehmensphilosophie verwirklichen und damit zeigen wie wichtig die Umwelt ist.

Damit soll die Identität des Unternehmens völlig neu geprägt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Werk, Emden
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2014 11:14 Uhr von Schmollschwund
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Öhhm, wie viele Werke/Mitarbeiter etc. hat VW nochmal?

EIN Bienenvolk soll ausreichen, um endlich nicht mehr nur "DAS Auto" sondern nun auch "DIE Umwelt" zu sein?
Kommentar ansehen
05.03.2014 11:23 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bekomm ich dann in Zukunft den VW-Emden (wahlweise in den Modellen streichzart, oder flüssig) im Supermarkt, oder nur beim versierten VW-Fachhändler ?
Kommentar ansehen
05.03.2014 11:37 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling_

lol....

dann die "Goldgelb" Sonderedition. Gibt´s nur im Werk Emden. Angebot gilt nur während der Sommermonate. Nicht zum Rohverzehr geeignet. Kann Spuren von Bienenhonig enthalten. Vor dem Öffnen der Motorhaube, bitte Bienenvolk entfernen.
Kommentar ansehen
05.03.2014 12:06 Uhr von heinzinger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das gut! Bienen sind mit die wichtigsten Tiere auf der Erde. Wenn die Bienen aussterben, leben wir Menschen auch nicht mehr lange.

Ok, für VW ist es wohl eher ein Marketinggag um zu sagen: Schaut her, wir retten die Umwelt die durch unsere Autos zerstört wird.
Aber die Idee an sich ist lobenswert.
Kommentar ansehen
05.03.2014 12:43 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich finde das gut! Bienen sind mit die wichtigsten Tiere auf der Erde. Wenn die Bienen aussterben, leben wir Menschen auch nicht mehr lange." (heinziger)
Man ist mittlerweile dazu übergegangen, mit Hummeln zu arbeiten. Die kann man per Post bestellen und dann bekommt einen Karton voller Hummeln.

Die in der Öffentlichkeit weitverbreitete Diskussion um Insektizide für die Krise der Bienen halte ich für Public Relations-Arbeit. Es gibt nicht wenige, die einen Zusammenhang in Form der Resonanz der Bienenmagnetosomen mit dem elektromagnetischen Spektrum sehen. Nur ist die Verursachung der gesundheitlichen Probleme der Bienen durch ein Stoff viel besser vermittelbar, da man den Stoff ja einfach vom Markt nehmen kann. Dann ist auch das Thema vom Tisch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?