04.03.14 19:54 Uhr
 88
 

München: Foto-Ausstellung zeigt Wirkung von "Licht und Schatten"

Je nachdem wie das Licht auf ein einzelnes Objekt fällt, kann dieses sein Wesen verändern und vollkommen verschieden für den Betrachter erscheinen. Genau mit diesem Spiel von Licht und Schatten hat sich der Münchner Fotograf Michael Behrendt beschäftigt.

Unter dem Titel "Licht und Schatten" findet am 6. März im Schwulenzentrum Sub in München eine Vernissage statt. Hier präsentiert der Künstler seine Fotografien, welche anschließend bis zum 26. März im Sub zu sehen sein werden.

Zum Wechselspiel von Licht und Schatten und der veränderten Wahrnehmung sagte Behrendt, dass "Vertrautes überraschend einen anderen Dreh bekommt, manchmal sogar eine Botschaft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Foto, Ausstellung, Licht, Wirkung, Schatten
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 20:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist ein Schwulenzentrum?
Gibts auch ein Lesbenzentrum und ein Heterozentrum?


Ich bin in keinem Fall Homophob, aber ich denke, einen Grossteil der Akzeptanzprobleme schaffen Homosexuelle gerade durch solche Selbstausgrenzungen.

Zur News:
In der Quelle sieht man Drei von den Bildern, leider muss ich sagen, dass allerhöchstens das Bild der verschneiten Berge ansprechend ist. Das hier verlinkte Bild ist einfach nur Schrott.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?