04.03.14 16:21 Uhr
 496
 

Niederländische Regierung boykottiert Winter-Paralympics in Sotschi

Die niederländische Sportministerin Edith Schippers und Prinzessin Margiet haben ihre Reise nach Sotschi zu den Winter-Paralympics abgesagt. Sie begründen dies mit der politischen Sachlage in der Ukraine.

Die Regierung gibt damit an, dass man es nicht toleriert, wenn eine Nation in einen souveränen Staat einmarschiert, erklärte Ministerin Schippers. Das niederländische Athletenteam wird zwar nach Sotschi abreisen, aber nur solange dessen Sicherheit dort gewährt wird.

Zuvor hatten bereits Großbritannien und die Vereinigten Staaten erklärt, keine offizielle Delegation zu den Winter-Paralympics in Sotschi zu schicken als Protest gegen die Aktionen Russlands auf der Krim.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Winter, Paralympics, Sotschi
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 16:54 Uhr von Krabbenburger
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
einmarchiert? Du meinst wohl einmarschiert.Kann passieren.
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:02 Uhr von Krabbenburger
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Wieso bekomme ich ein Minus? Ich habe lediglich auf den Fehler hingewiesen und dem Webreporter ein Plus gegeben.Was ist daran falsch?
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:06 Uhr von Krabbenburger
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Keine Antwort geben,aber Minus verteilen,welch ein Troll.
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:11 Uhr von Krabbenburger
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Komm,gib mir noch eins.Schönen Tag noch,und Tschüss.
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:21 Uhr von Krabbenburger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt nicht mehr. (^_^)
Kommentar ansehen
04.03.2014 18:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man konsequent wäre, würde da nicht ein einziger hinreisen. Weder Sportler noch Staatsvertreter.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?