04.03.14 15:50 Uhr
 252
 

Ukraine-Krise: Russland um Entspannung bemüht - Ölpreise fallen deutlich

An den Ölmärkten haben am heutigen Dienstag die Kurse deutlich nachgegeben. Ausschlaggebend war, dass im Rahmen der Ukraine-Krise Russland um Entspannung der Lage bemüht ist.

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) 103,72 US-Dollar. Das waren 1,20 US-Dollar weniger als am Montag.

Nordseeöl der Sorte Brent gab sogar um 1,59 US-Dollar auf 109,61 US-Dollar (Stand: Dienstagnachmittag 14.45 Uhr) nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Krise, Ukraine, Ölpreis, Entspannung
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 16:00 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Ölpreise fallen deutlich"

Ja. Um 1 bis 2 %.

Unter "deutlich" versteh ich was anderes.
Kommentar ansehen
04.03.2014 16:33 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat die Kriese auch was gutes.(Ironie)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?