04.03.14 14:13 Uhr
 7.050
 

Experiment: Auf Facebook eine Waffe zu kaufen, dauert in den USA nur 15 Minuten

Das Online-Magazin "Venturebeat.com" hat getestet, wie lange es dauert auf Facebook an eine Waffe zu kommen: 15 Minuten.

Auch wenn man keine Kontakte zu kriminellen Organisationen hat, reicht das Soziale Netzwerk aus, um problemlos eine Waffe zu kaufen.

Es gibt genügend Fanseiten der Waffenlobby wie "I love Guns" oder "Guns for sale". Von hier aus ist es nicht schwer, einen Verkäufer über den Chat zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Waffe, Experiment
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 14:20 Uhr von Lucianus
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist das Internet ... völlig unabhängig von Facebook dauert das nicht lange.
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:20 Uhr von Silentkill
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
In den Staaten wir das vielleicht gehen aber ich denke (und Hoffe) das es in Deutschland nicht so einfach gehen wird...
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:32 Uhr von opheltes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bei amazon dauerts keine 60 Sekunden.
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:35 Uhr von r3vzone
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:38 Uhr von asorax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie wäre es mit einem link zu der seite? ;)

for research.
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:52 Uhr von klapperschwamm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe vor Jahren auf einem Antikmarkt eine Pistole gekauft, wo mein Onkel als Händler tätig war. Die waren natürlich nicht offen zugänglich und wurden unter der Theke verkauft. Ich habe mich echt gewundert, wie viele unter dem Ladentisch gehandelt wurden. Heute soll die Lage noch schlimmer geworden sein. Besonders osteuropäische Händler haben keine Scheu, jedem eine Waffe anzudrehen.
Kommentar ansehen
04.03.2014 15:02 Uhr von svizzy
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ja und? ist doch vollkommen legal in den usa. außerdem ist das tragen von waffen als grundrecht in der verfassung verankert.
Kommentar ansehen
04.03.2014 15:37 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist in Deutschland zwar auch noch einfach aber nicht ganz so einfach wie geschildert.
Man braucht hier nur einen langjährigen türkischen oder russischen Freund, die kommen an alles ran was man will ^^
Kommentar ansehen
04.03.2014 16:48 Uhr von Gribbel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn.

Nur weil jemand Waffen anbietet bedeutet das noch lange nicht das es sich dabei nicht um schlichte Abzocke handelt. In 15 minuten bekommt man keine Waffe.

Und an den der gefragt hat wie Waffen durch den Zoll kommen: Die waffen werden demontiert und in seperaten paketen verschickt, wer ganz sicher gehen will mix das mit.anderen metallteilen, fertig.
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:06 Uhr von KlausBohnert
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Google mal richtig dann findest Du viel geiler Sachen :) Einen schönen Taser C2 für die Frau oder für die Handtasche findet man auch hier: http://www.taser24.info
Kommentar ansehen
04.03.2014 22:08 Uhr von Peter323
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber
In Deutschland wird dir aber kein seriöser Händler eine Waffe ohne Waffenschein oder Jagdschein verkaufen.
Kommentar ansehen
04.03.2014 23:13 Uhr von BerndLauert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
KlausBohnert
das ist doch wohl nicht dein Ernst mit deinem Kinderspielzeug da, oder?!
Kommentar ansehen
04.03.2014 23:18 Uhr von Daffney
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Homer:"Potentiell gefährlich?"

Waffenhändler:"Das berechtigt Sie zum Besitz von 3 Handfeuerwaffen oder weniger"

[ nachträglich editiert von Daffney ]
Kommentar ansehen
04.03.2014 23:40 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Silentkill das klappt in Deutschland genauso leicht wenn man unbedingt will. Dazu braucht es nichtmal Facebook.
Kommentar ansehen
04.03.2014 23:41 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter323 in den USA auch nicht, das ist nur dummes Mediengewäsch um gegen die USA zu stänkern.
Kommentar ansehen
05.03.2014 00:06 Uhr von Daffney
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
85 Schüße von der dt. Polizei in 2011, davon waren 46 Warnschüße, wärend die US Piloce 90 Schüße auf einen Verdächtigen feuert. Das ist eben die Folge wenn jeder potentiell eine Waffe besitzen kann.
Kommentar ansehen
05.03.2014 00:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Daffney

wirklich? also hängt die anzahl der abgegebenen schüsse von polizisten auf verdächtige davon ab, ob man eine waffe besitzen darf oder nicht?

theoretisch müssten die in den usa doch sogar viel besser geschult sein als unsere polizisten, weil die viel öfter in solche situationen kommen...
Kommentar ansehen
05.03.2014 06:59 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ svizzy

ganz so einfach wie du das hier darstellst ist nun auch wieder nicht ohne Open oder Concealed Carry Permit wird es schwierig eine knarre in der öffentlichkeit herum zu tragen und das waffenrecht das in deren verfassung steht gilt auch nicht für jeden.. z.b für ex-knackis & verurteilte die dürfen keine knarre haben (legal)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?