04.03.14 13:54 Uhr
 344
 

Theaterintendant bezeichnet linken Protest gegen Thilo Sarrazin "nazihaftes Gepöbel"

Der Berliner Theaterintendant Claus Peymann wollte an seinem Ensemble eine Lesung mit dem umstrittenen Autor Thilo Sarrazin abhalten, die jedoch wegen Protesten von linken Demonstranten nicht abgehalten werden konnte (ShortNews berichtete).

Peymann verurteilt nun diesen Protest, der einen Dialog verhindert hätte. Auch er stimme nicht mit Sarrazin überein, aber man müsse miteinander reden.

"Es war ein undemokratisches, nazihaftes Gepöbel, dem wir uns schließlich beugen mussten", so Peymann. Als 76-Jähriger habe er eine lange Erfahrung mit gesellschaftlichen Prozessen und er kritisiert dieses nicht vorhandene Sozialverhalten der Linken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Protest, Nazi, Thilo Sarrazin, Linksradikalismus
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 14:32 Uhr von Knutscher
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 16:12 Uhr von quade34
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Peymann ist mir persönlich unsymphatisch, aber er hat recht. Das sind die alten bolschewistisch/faschistischen Methoden, die Demokratie zu unterdrücken.
Kommentar ansehen
04.03.2014 17:32 Uhr von erw
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Knutscher, Du würdest dich auch sicher in eine Frau verlieben, die Dir lieblich über ihre Gefühle zu Dir erzählen würde, während sie Dich mit einem Baseballschläger zum Krüppel schlägt, oder? Gleiches Prinzip. Linksaktivisten unterscheiden sich kaum von Rechten in der Art, wie sie sich und andere sehen...
Kommentar ansehen
05.03.2014 14:20 Uhr von sooma
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Meinungsterror" nannte Jutta Ferbers vom Berliner Enemle das "Theater" der "Demonstranten" sehr treffend:

http://www.berliner-ensemble.de/...
Kommentar ansehen
15.03.2014 15:10 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er vollkommen recht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?