04.03.14 13:31 Uhr
 529
 

Forscher entdeckten: Darum hat Afrika seine jetzige Form

Ein Forscherteam aus Sydney und Potsdam sind nun der Frage nachgegange, warum die Sahara eine Wüste statt ein Meer ist. Ebenso wie Afrika seine Form bekam. Als sich der Superkontinent Gondwana vor 130 Millionen teilte, entstand aus Grabenbrüchen zwischen Südamerika und Afrika der Atlantik.

Im Untergrund des afrikanischen Kontinents entstanden ebenso Grabenbrüche. Von Nigeria bis Libyen erstreckt sich das westafrikanische Riftsystem. Mit Hilfe von 3D-numerischen Modellen konnte die Forscher die Prozesse darstellen.

"Wir konnten jedoch zeigen, dass eine konkurrierende Riftzone entlang des heutigen Äquatorial-Atlantiks in einer dramatischen plattentektonischen Wendung die Spaltung Afrikas und damit die Entstehung eines ‚Sahara-Atlantiks‘ verhinderte."


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Libyen, Afrika, Nigeria, Form
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 13:39 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Afrika + Südamerika = T-Rex
Kommentar ansehen
05.03.2014 10:19 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Überschrift. Ich würde ja die Quelle lesen um zu sehen was wirklich gemeint ist denn mit Inhalte wiedergeben hat Miiietzii es ja nicht so.
Kommentar ansehen
05.03.2014 19:34 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wären die "Wissenschaftler" zur Schule gegangen ....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?