04.03.14 13:29 Uhr
 893
 

Israel: Weitere neun Qumran-Schriftrollen gefunden

Im Vorfeld der Konferenz der Theologischen Fakultät in Lugano verkündeten israelische Forscher, dass neun neue Qumran-Schriftrollen gefunden wurden. Diese lagen seit mehr als 60 Jahren in den Archiven des Israelischen Museums in Jerusalem.

Die Schriftrollen befanden sich in jüdischen Gebetsriemen, welche 1952 bei der Ausgrabung des französischen Archäologen Roland de Vaux gefunden wurden. Bislang wurden die Phylakterien nicht näher untersucht, so dass diese Texte übersehen wurden.

Doch bei einer aktuellen Untersuchung stellten die Wissenschaftler fest, dass sich in drei Gebetsriemen insgesamt neun Texte befanden. Diese sind extrem fragil, so dass es schwierig und zeitintensiv ist, die Schriftrollen aus den Gebetsriemen zu entfernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Israel, Theologie, Schriftrolle, Lugano
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?