04.03.14 13:29 Uhr
 890
 

Israel: Weitere neun Qumran-Schriftrollen gefunden

Im Vorfeld der Konferenz der Theologischen Fakultät in Lugano verkündeten israelische Forscher, dass neun neue Qumran-Schriftrollen gefunden wurden. Diese lagen seit mehr als 60 Jahren in den Archiven des Israelischen Museums in Jerusalem.

Die Schriftrollen befanden sich in jüdischen Gebetsriemen, welche 1952 bei der Ausgrabung des französischen Archäologen Roland de Vaux gefunden wurden. Bislang wurden die Phylakterien nicht näher untersucht, so dass diese Texte übersehen wurden.

Doch bei einer aktuellen Untersuchung stellten die Wissenschaftler fest, dass sich in drei Gebetsriemen insgesamt neun Texte befanden. Diese sind extrem fragil, so dass es schwierig und zeitintensiv ist, die Schriftrollen aus den Gebetsriemen zu entfernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Israel, Theologie, Schriftrolle, Lugano
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de