04.03.14 12:51 Uhr
 205
 

Delhi: Frauen-Notruf steht vor dem Aus, seit Monaten kein Gehalt mehr ausbezahlt

Die Meldungen über Vergewaltigungen in Indien reißen nicht ab, umso wichtiger ist die Arbeit der Frauen-Notrufzentrale in Delhi.

Doch dieses Hilfsangebot steht nun vor dem Aus, die Mitarbeiter haben seit Dezember kein Gehalt mehr erhalten.

Bis zu 3.000 Anrufe pro Tag bekommen die Angestellten dort, die inzwischen unentgeltlich weiter arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vergewaltigung, Aus, Indien, Gehalt, Notruf
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 15:11 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Vergewaltigung way of life ist, zeigt deutlich der Kongo, wo dort die Taetigkeit Volkssport ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?