04.03.14 12:51 Uhr
 327
 

Londsdale will rechtes Image loswerden: Antifaschistisches Engagement

Der Kleidungshersteller Londsdale will sein rechtes Image loswerden, da ihre Klamotten bevorzugt von Rechtsradikalen getragen werden, weil man bei einer offenen Jacke nur noch die Buchstabenkombination "NSDA" zu sehen ist.

Londsdale versucht nun einen Imagewandel und betreibt massiv antifaschistisches Engagement bei Fußballvereinen.

Auch einen Londsdale-Bus, der bei Demonstrationen eingesetzt werden kann, gibt es: "Wenn der Bus auch abseits des Platzes dazu beitragen kann, eine Stimme gegen Rassismus zu erheben: umso besser", erklärt Ralf Elfering, Deutschland-Sprecher von Lonsdale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rechtsextremismus, Image, Engagement, Lonsdale
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 12:59 Uhr von Destkal
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
lies doch einmal was du geschrieben hast, wie soll da "NSDA" rauskommen ohne buchstaben zu tauschen?

4x falsch geschrieben, 1x richtig.

[ nachträglich editiert von Destkal ]
Kommentar ansehen
04.03.2014 13:13 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Destkal:
Das passiert halt, wenn man Lonsdale mit Consdaple verwechselt.
Bei letzterem wäre ein Aufruhr sogar verständlich.
http://www.kostenlose-urteile.de/...
Kommentar ansehen
04.03.2014 13:52 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Was für ein Scheiß ...
Lonsdale ist und bleibt Rechtsradikalen Ware diese Image werden sie niemals loswerden.
Kommentar ansehen
04.03.2014 15:30 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frag mich was die Klamottenhersteller haben das die sich immer rechtfertigen müssen nur weil eine bestimmte Gruppierung was kauft. Die Rechten könnten genausogut Kikklamotten tragen, wenn die denn qualitativ hochwertig wären. Ich für meinen Teil ziehe Thor Steinar vor und das nicht weils Thor Steinar ist und auch nicht weil angeblich alle Rechte damit rumlaufen sondern weil schöne Motive, Stickereien und eine total geile Verarbeitung der Stoffe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?