04.03.14 09:07 Uhr
 2.322
 

Kriegsgefahr steigt - Ukraine will die Krim niemals aufgeben

Die Ukraine will im Krim-Konflikt mit Russland nicht klein beigeben. Laut Premierminister Arseni Jazenjuk werde man die Krim nie aufgeben. Allerdings ist das russische Militär dem der Ukraine hoch überlegen.

Das Verteidigungsministerium der Ukraine hat schon berichtet, dass russische Kampfflugzeuge den Luftraum des Landes verletzt hätten. "Jenseits der Meerenge sind Radpanzer aufgefahren. Wir wissen nicht, ob sie sie auf die Fähre laden werden", so ein Sprecher der Grenzschützer der Ukraine.

Darüber hinaus würde Russland in Teilen der Krim-Halbinsel das Handynetz blockieren. Vor dem Hafen von Sewastopol kreuzen zahlreiche Kriegsschiffe Russlands. Die Kriegsgefahr steigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, Ukraine, Krim, Schwarzmeerflotte
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2014 09:08 Uhr von Rechtschreiber
 
+17 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:12 Uhr von GottesBote
 
+42 | -17
 
ANZEIGEN
Nein lieber Rechtschreibfehler, der Westen hat Russland seit Jahrzehnten in die Ecke gedrängt. Angefangen von dem CIA Putsch in Ägypten, Libyen, Syrien und nun der EU/CIA Putsch in Ukraine. Die USA will an den Grenzen Russlands Raketen aufstellen. Noch Fragen? Dachtest du wirklich das Putin sich das alles gefallen lässt? Nicht jeder ist ein Bückling wie Frau Merkel!
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+13 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:28 Uhr von jens3001
 
+14 | -18
 
ANZEIGEN
GottesBote:

Du scheinst anzunehmen, dass es in Ordnung ist strategisch bedeutsame Länder zu infiltrieren und zu besetzen.

Wenn dann der "Gegner" kommt und das Selbe tut - dich (bzw. einfach die andere Partei) dabei schwächt und zurückdrängt ist das dann nicht in Ordnung?

Deine Logik ist seltsam verdreht.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:28 Uhr von opheltes
 
+35 | -14
 
ANZEIGEN
Also mir macht die USA mehr angst als Russland :>
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:29 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Stimmt:Es geht nicht um den Konflikt USA-Russland...
...es geht um USA/Europa - Russland.

Wenn hier ne "Gang" in meine Nachbarschaft ziehen würde,weil ich ein Feind bin und bedroht werden muß,dann würde ich auch protestieren.
Wenn ich hier seid 20 Jahren einen kleinen Laden habe und neben mir baut einer einen riesigen Supermarkt,dann würde ich mich auch wehren.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:32 Uhr von Rechtschreiber
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Der Vergleich ist vollkommen falsch! Der richtige Vergleich wäre: Deine Frau ist sauer auf dich und zieht aus und jetzt kommt Dein Nachbar und besetzt Deinen Garten.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:38 Uhr von Mecando
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
"Und ganz ehrlich: Russland greift mit seiner Aktion Europa an. Wären wir noch vor 70 Jahren, wären deutsche Bomber schon an der Grenze."

Ahja. Früher war alles besser, was?

Zum Thema:
Putin muss einfach so handeln. Er sieht eine Gefahr für sich und sein Land wenn die Ukraine auf einen pro-westlichen/anti-russischen Kurs einschwänkt. Und da die Krim für die russischen (See-)Streitkräft ein elementar wichtigen strategischer Wert hat (Stichwort: Schwarzmeerflotte), lässt er eben die Muskeln spielen.
Ich denke das Ganze wird sich nach ein paar Machtspielchen mit anschließenden neuen Verträgen in Wohlgefallen auflösen und wieder entspannen,.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:40 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"Und ganz ehrlich: Russland greift mit seiner Aktion Europa an. Wären wir noch vor 70 Jahren, wären deutsche Bomber schon an der Grenze."

Ahja. Früher war alles besser, was?


BLÖDSINN!
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:43 Uhr von Fireproof999
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber

wegen leuten mit deiner Weltansicht funktioniert der ganze westliche Versklavungsapparat überhaupt so gut. Informiert dich doch am besten mal über die echten aktuellen internationalen Verhältnisse und den hintergrund so einiger Aktionen.
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:45 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 09:51 Uhr von Fireproof999
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber.


Nein, so aussagen wie "Putin: Ein kranker Diktator" (Zitat-ende Rechtschreiber) sind Bild-Leserschicht Niveau.

Ich will dich auch garnich überzeugen, tue dir aber am besten selbst den gefallen, dein Weltbild zu erweitern. Wenn man bisher in seinem Leben nur in einer "Kapitailistischen Demokratie" (lach) gelebt hat (und den "Osten" nur aus den Medien kennt), kann ist man aufgrund seiner Erfahrungen sehr wahrscheinlich gar nicht in der Lage sein hier eine objektive Aussage zu treffen.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
04.03.2014 10:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 10:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 10:33 Uhr von syndikatM
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
es geht hier nicht um usa/eu - russland

es geht um eine minderheit in den usa/eu gegen deren achse des bösen

ihr eu politiker verliert die volksabstimmung über eure eigene legitimation. ihr seid nicht demokratisch.
der demokratisch gewählte putin ist dagegen völlig dazu berechtigt in der ukraine für sicherheit zu sorgen, denn der demokratisch gewählte und damit legitimierte präsident der ukraine hat russland um hilfe gebeten.
die eu wurde von keiner demokratisch gewählten vereinigung um hilfe gebeten. die macht es wie im eigenem territorium - sie kommt einfach und versteckt sich dann hinter stacheldraht und bodyguards
Kommentar ansehen
04.03.2014 11:17 Uhr von Perisecor
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2014 11:55 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

"Das teilte der stellvertretende Krim-Parlamentspräsident Sergej Zekow am Montag RIA Novosti telefonisch mit."

Das ist natürlich eine seriöse Quelle.


Übrigens genauso seriös wie deine bunten YouTube-Videos. "Die Machthaber". "Die Ukrainer". "Die Russen". "Die Amis". Ein wenig Differenzierung würde dir nicht schaden, benjaminx.


Letztlich ist aber völlig irrelevant wer gerade in der Ukraine an der Macht ist - es legitimiert und/oder kaschiert den bereits erfolgten völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine nicht.
Kommentar ansehen
04.03.2014 11:57 Uhr von islam_loves_germany
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Peri komm du nicht mit Angriffskriegen. Haha siehe USA
Kommentar ansehen
04.03.2014 12:08 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ islam_loves_germany

Ja, die USA haben vor mehr als 10 Jahren, 2003, einen Fehler begangen.

Und seitdem? 2008 - Russland. 2014 - Russland.


Dabei ist noch gar nicht beachtet, dass im Irak tatsächlich ein menschenverachtendes Regime geherrscht hat, welches die eigene Bevölkerung unterdrückt und gezielt verfolgt hat. In der Ukraine ist beides nicht der Fall.
Kommentar ansehen
04.03.2014 12:31 Uhr von ms1889
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
die russen spielen ein sehr gefährliches spiel.
trotz ihrer militärischen überlegenheit, könnte es für russland sehr teuer werden. finanztechnisch wird russland sehr verlieren und wieder sehr zurück fallen.

wenn russland meint mit gewalt ein volk zu unterdrücken, ist nicht möglich. da sich selbst die hauptverbündeten (china) seit längeren sehr von russland distanzieren.
was ist wenn nato staaten wie die türkei sich dadurch bedroht fühlen und sich zu wehr setzen?

das schwarze mehr besteht nicht nur aus russlandtreuen staaten. was ist wenn russland diesen vermeidlich russisch überlegenden krieg verlieren?

schon allein die tatsache das russland sehr abhängig von europa und usa ist, wird ihr einlenken bewirken. da die russen keine wahl haben, wenn sie weiterhin ihren lebensstandard behalten wollen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
04.03.2014 13:18 Uhr von bassmensch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ms1889
Die Russen werden eventuell finanztechnisch zurückfallen! Das wird momentan nur vom Westen so forciert. ABER - China und Russland sind sich in der Krimfrage ziemlich einig. Und jetzt rate mal wer zusammen die meisten Dollar- Reserven auf diesem Planet besitzt. Rate weiter was passieren wird, wenn die zusammen ihre Dollar- Reserven verkaufen - auf den Markt werfen. So schnell wie die Amis dann TOTAL pleite und zahlungsunfähig sind kannste gar nicht gucken ;-) .
Wetten dass die Amis und die EU nach ein bisschen Sägelgerassel ganz klein bei geben ......
Die Krim wird ein unabhängiger Staat - das ist so klar wie Klosbrühe :-)

[ nachträglich editiert von bassmensch ]
Kommentar ansehen
04.03.2014 13:30 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ bassmensch

"Und jetzt rate mal wer zusammen die meisten Dollar- Reserven auf diesem Planet besitzt."

Ganz einfach: Die Bevölkerung der USA. Mit großem Abstand.




" So schnell wie die Amis dann TOTAL pleite und zahlungsunfähig sind kannste gar nicht gucken ;-) ."

Und wer kauft chinesische Produkte, wenn die USA zahlungsunfähig wären? Fische im Meer?

Mal abgesehen davon, dass selbst bei einem chinesischen Totalverkauf die USA weder zahlungsunfähig noch sonst etwas wären. Das liegt schon an den Vorteilen einer eigenen Notenbank.
Kommentar ansehen
04.03.2014 13:54 Uhr von ShortyXXX
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Anscheinend haben hier einige eine verdrehet Logik, gut kann sein das die Medien daran Schuld sind.

Ein Blick in die Geschichte und es wird klar wem die Krim gehört:

Nikita Chruschtschow war ein UKRAINER und hat 1954 als er der Obermacker des Sowjetreichs war, einfach mit einem Federstrich die russische Krim an die Ukraine geschenkt!

Dann stellt sich natürlich die Frage wie legitim ist es eigentlich wenn ein Ukrainer seiner Ukraine eine russische Insel schenkt?

Ja, das ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten.
Deshalb wird der Nikita bis heute bei den Russen verachtet.

Bevor die Russen auf der Insel waren, haben dort türkischstämmige Tartaren gelebt, welche die Russen in langen verlustreichen Kriegen von der Türkenherrschaft befreit haben.
Kein Wunder das die Russen angepisst sind, schließlich haben ihre Vorfahren einen hohen Preis für die Krim bezahlt.

Trotzdem beharren diese Neo Faschos in der neuen geputschten Regierung auf die Krim.

Russland hat die Ukraine über Jahrzehnte mit durch gefüttert:
Warum hat das Russland gemacht obwohl die Ukraine eigentlich ein Fass ohne Boden ist?
Weil Russland die Ukraine als Bruderstaat ansieht.
Die Ukrainer sind genauso Slawen wie die Russen, sogar die Sprache ist zum größten Teil identisch.

Und die USA und die EU haben es doch tatsächlich mit 5 Mrd. Dollar geschafft zwei Brüder gegeneinander aufzuhetzen.

Wär ich Putin, dann würde ich ein paar Milliarden nehmen und diese in die Südstaaten Amerikas bei den Rednecks investieren.

Damit sich wiedereinmal die Süd von den Nordstaaten trennen.

Wegen Unabhängigkeit, Feiheit, Integretät, Souveränität und so...
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:04 Uhr von Buck-Ofama
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wer hat denn diesen Yats gewählt ? Niamand ausser die Amis
Kommentar ansehen
04.03.2014 14:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ ShortyXXX

"Ein Blick in die Geschichte und es wird klar wem die Krim gehört:"

"Bevor die Russen auf der Insel waren, haben dort türkischstämmige Tartaren gelebt, welche die Russen in langen verlustreichen Kriegen von der Türkenherrschaft befreit haben."


Und weil die Krimtataren das so toll fanden, haben sie auf Seiten des Dritten Reiches gekämpft und wurden dann von Stalin deportiert, welcher stattdessen Russen auf der Krim ansiedelte.



Ja, du hast das schon richtig erfasst. Ganz klar wem die Krim gehört. Haha.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?