03.03.14 18:06 Uhr
 69
 

Frankfurter Börse: Krim-Krise lässt Kurse deutlich fallen

Zum Start in die neue Handelswoche litten die Kurse sehr stark unter der Krim-Krise. Die Investoren schickten ihr Geld in den "sicheren Hafen", gemeint ist hier Gold und Öl.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte 3,3 Prozent bzw. 300 Zähler auf 9.371 Punkte ein. Einen höheren Tagesverlust hatte es zuletzt Mitte des vergangenen Jahres gegeben. Der DAX notiert damit auf dem niedrigsten Wert seit drei Wochen.

"Die Investoren hatten das Risiko einer Eskalation der Lage in der Ukraine unterschätzt", so ein Experte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Börse, DAX, Frankfurter Börse
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?