03.03.14 16:36 Uhr
 358
 

Dresden: Krebskranker Mann will sich nach seinem Tod mit seinem Hund plastinieren lassen

Der 48-jährige Andreas K. aus Dresden ist unheilbar krebskrank, im Jahr 2009 erfuhr er, dass er einen Gehirntumor hat. Der inzwischen tischtennisballgroße Tumor könnte den Mann praktisch jeden Tag aus dem Leben reißen.

Doch Andreas K. möchte seinen Körper nach seinem Tod dem Plastinator Gunther von Hagens zur Verfügung stellen. Von Hagens ist Initiator der Körperwelten-Ausstellungen. "Am liebsten wäre es mir, wenn mein Schädel gespalten wird - so kann jeder den Tumor sehen, der mir das Leben kostet", so Andreas K. .

Doch allein möchte der kinderlose Mann nicht plastiniert werden, sein Cocker-Beagle Spike soll von Gunther von Hagens ebenfalls plastiniert werden und somit der Nachwelt erhalten bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Tod, Ausstellung, Hund, Dresden, Körperwelten, Plastinierung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2014 16:46 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Will er den Hund dann töten, oder wie verstehe ich das ??
Kommentar ansehen
03.03.2014 17:01 Uhr von Photronics
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechargeable

Wie soll das gehen, wenn er gestorben ist?
Kommentar ansehen
03.03.2014 17:23 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Laut Quelle will der Mann, dass der Hund nach dessen. also dem Tode des Hundes plastiniert wird. Und bei einem 12 Jahre alten Rassehund kann das keine 29 Jahre mehr dauern... Denke die beiden gehen relativ zeitnah.
Kommentar ansehen
07.03.2014 11:01 Uhr von CarlGustav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich erst 2009 die Diagnose?
Übrigens, dieser Wunsch wird von dem Tumor/Neurochirurgie ausgelöst. Das werden andere Leute nicht verstehen können.
Kommentar ansehen
07.03.2014 11:15 Uhr von CarlGustav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gelöscht .

[ nachträglich editiert von CarlGustav ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?