03.03.14 14:07 Uhr
 904
 

Neuseeland: Seltenes Papageienküken in Ei durch Kleber gerettet

Nur 125 Mal auf der Erde gibt es die Papageienart Mini-Kakapo. Als ein Ei dieses Vogels in Neuseeland kaputt ging, half eine Frau auf ungewöhnliche Art und Weise aus.

Die Wildhüterin Jo Ledington fand das fast ausgebrütete Ei, dessen Schale jedoch kaputt war.

Sie klebte die Eierschale mit Kleber zusammen und das Papageienküken schaffte es so, gesund auf die Welt zu kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baby, Neuseeland, Ei, Papagei, Kleber, Kakapo
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2014 16:11 Uhr von affenkotze
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, richtig. Und geistige Tiefflieger sondern oft große Mengen geistigen Dünnpfiffs ab.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?