03.03.14 12:17 Uhr
 2.019
 

"Quizduell": Großer Ärger wegen erzwungener Weiterleitung zu anderen Apps

Die beliebte App "Quizduell" macht gerade von sich reden - aber mit negativen Schlagzeilen. Viele User berichten, dass sie ungewollt zu anderen Apps weitergeleitet werden.

Eine unseriöser Werbetreibender sorgt aktuell dafür, dass "Quizduell" mitten in den Duellen auf eine App einer Partnervermittlung umgeleitet werden. Die Spieler sind darüber erbost.

Das Problem taucht nur bei Besitzern der kostenlosen "Quizduell"-App auf. Die Premium-Version beinhaltet keine Werbung, somit gibt es das Ärgernis hier nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Ärger, Quizduell
Quelle: www.spielesnacks.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2014 12:35 Uhr von |Erzi|
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Fazit, kaufen oder nicht rummeckern ueber Werbung.
Wem das Spiel so wichtig ist der soll halt die 2,69 auf den Tisch packen und gut ist. Ist doch nun fuer nen Mitteleuropaer nicht gerade eine Summe die ihn in Armut stuerzen wuerde. Wenn doch dann auf jeden Fall zuerst das Smartphone verkaufen und den Mobilvertrag kuendigen.
Kommentar ansehen
03.03.2014 12:59 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ist eh scheiße. Frage 1) Wie heißt die deutsche Bundeskanzlerin? Frage 2) Welcher Entdecker fand im Jahre 1684 einen Backenzahn bei einer Grabung in Absurdistan?
Kommentar ansehen
03.03.2014 13:00 Uhr von Darkman149
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@|Erzi|: ich glaube du hast nicht ganz verstanden worum es hier geht. Es beschwert sich niemand über die Tatsache, dass in der kostenlosen Version werbung geschaltet wird, sondern darüber, dass offenbar eins der Werbebanner dafür sorgt, dass ohne das Zutun des Users in den AppStore bzw. PlayStore weitergeleitet wird. Im Hintergrund läuft dabei die Zeit für die aktuelle Frage allerdings weiter.

Der Fehler liegt hierbei allerdings nicht bei den Entwicklern der App, sondern bei dem Dienst, über den die Werbung geschaltet wird. Der hat dafür zu sorgen, dass solche Werbekunden raus fliegen.

Werbung in Gratisspielen ok (die Entwickler müssen ja auch Geld verdienen), aber ohne "Zwangsweiterleitung" oder ähnliches.
Kommentar ansehen
03.03.2014 13:00 Uhr von Destkal
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
erzwungene weiterleitung?

das ist schwachsinn hoch dreizehn! ich nutze die app auch kostenlos und was damit gemeint ist sind einfach nur popups die sich leicht wegdrücken lassen.

wenn da irgendwelche user zu dumm sind ein popup wegzudrücken dann ist das nicht das problem der entwickler
Kommentar ansehen
03.03.2014 13:09 Uhr von Darkman149
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Destkal: falsch. Ich habs mir angeschaut: mitten während einer Frage ging ohne zutun des Spielenden einfach der AppStore auf. Nichts mit Popup zwischen den Spielrunden oder ähnliches. Wenn du diese Werbung bisher nicht hattes, sei froh...
Kommentar ansehen
03.03.2014 13:20 Uhr von |Erzi|
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Darkman ich denke du hast es nicht richtig verstanden.
Wenn man das Spiel ohne Werbung haben will dann muss man das eben kaufen, basta.
Ansonsten hat man eben Pech wenn man durch Werbung auch mal einen Punktverlust hinnehmen muss.
Der Benutzer hat genau 2 Moeglichkeiten.

1. Spiel kaufen

2. Spiel beenden und deinstallieren.

Damit ist man dieses Problem dauerhaft los.
Kommentar ansehen
05.03.2014 12:37 Uhr von Soulfly555
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ |Erzi|

3. Einen Werbeblocker installieren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?