03.03.14 11:34 Uhr
 654
 

Korruptionsstrafe: Siemens in Brasilien fünf Jahre von Aufträgen ausgeschlossen

Wegen Korruptionsdelikten hat Brasilien den Elektrokonzern Siemens fünf Jahre lang von öffentlichen Aufträgen ausgeschlossen.

Siemens klagt gegen diese Strafe, die dem Unternehmen kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft in dem Land empfindlich schadet.

Bei dem Korruptionsfall soll ein Siemens-Mitarbeiter bei staatlichen Aufträgen einen brasilianischen Politiker bestochen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Strafe, Brasilien, Siemens
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2014 07:36 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solche strafen sollte es in D auch geben. Aber hier wird sowas kaum bzw selten öffentlich erwähnt als wenns in D keine Korruption gäbe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?