03.03.14 17:56 Uhr
 1.700
 

USA: Handelskette nutzt Satellitenfotos um Personalkosten zu sparen

Lowes, eine Einzelhandelskette in den USA, hat seine Kunden mit Satellitenfotos analysieren lassen. Damit wollte das Unternehmen eine Optimierung des Geschäftes durchführen und die Größe der Belegschaft anpassen, um Personalkosten einzusparen.

Das Unternehmen analysiert die Fotos von seinen insgesamt 1.900 Filialen und achtet dabei zum Beispiel auf das Verkehrsaufkommen und die Auslastung der Parkplätze. An Tagen mit wenig Verkehrsaufkommen könne man unnötiges Personal nach Hause schicken.

Die Einzelhandelskette hat schon verkündet, dass durch die Arbeit mit Satellitenfotos der Umsatz bereits gestiegen sei. Die Gesamtverkäufe sind dabei um 3,9 Prozent angestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Satellitenbild, Personalkosten
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2014 20:26 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte natürlich auch einfach die Kassenbuchungen analysieren, um herauszufinden, wann es Spitzen gibt, bzw. Flauten...
Kommentar ansehen
03.03.2014 20:33 Uhr von moep0815
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
schön für das Unternehmen dass die Umsätze gestiegen sind aber den Zusammenhang aus eingesparten Personalkosten und gestiegenen Umsatz sollte man schonmal erklären
Kommentar ansehen
04.03.2014 07:04 Uhr von Jake_Sully
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"An Tagen mit wenig Verkehrsaufkommen könne man unnötiges Personal nach Hause schicken"
Mehr Kohle einsparen, wenn man gelangweilte Manager nach Hause schickt, dann gibt´s auch weniger dumme Ideen.

Beispielsweise finde ich die große Umräumaktion bei Real idiotisch. Zitronentee und Mirácoli kauf ich diese Woche woanders, weil mir die Suche zu lange dauerte. Die Reinigung der Regale wäre bessere Idee gewesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?