02.03.14 15:58 Uhr
 315
 

Barack Obama wegen "weicher" Haltung gegenüber Putin-Aggression kritisiert

US-Präsident Barack Obama hat Russland-Präsidenten Wladimir Putin in einer Stellungnahme gewarnt, er würde einen "Preis" bezahlen müssen für die Invasion der Krim durch russische Truppen. Am Samstag telefonierte Obama 90 Minuten mit Putin.

Republikaner-Politiker wie John McCain kritisieren Obama nun wegen seiner "weichen" Haltung. Seine Reaktion auf die Krim-Krise sei "lachhaft", so McCain. Verlangt werden scharfe und rasche Sanktionen.

Obama wird auch kritisiert, dass er eine Krisensitzung seines Stabes für nationale Sicherheit schwänzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krimi, Putin, Krim, Haltung, Aggression
Quelle: www.amerikareport.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 16:28 Uhr von Pils28
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Land verhalte sich wie im 19. Jahrhundert und marschiere in andere Länder unter Verweis auf frei erfundene Gründe ein." -Kerry

Sowas muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:31 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils
wie recht du hast ... Meine Antwort wäre wir sollen uns also nicht wie die USA verhalten... INTERESSANT!
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:53 Uhr von creek1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kerry muß es ja wissen, als die USA mit frei erfundenen
Gründen im Irak einmarschiert sind und dort bis Heute
für tägliche Terroranschläge verantwortlich sind.
Das selbe haben sie im Syrienkonflikt vor dieses scheinheilige Pack.
Die Amis denken wenn sie durch ihre Intrigen in der Ukraine
die Schlinge um Russland enger ziehen, müssen die Russen vor ihrer Haustür so etwas dulden.
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:58 Uhr von Jakko
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:04 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jakko : Bist du ein Rechter oder wie ist dein Sarkasmus zu verstehen?

Wenn die USA und Europa der Meinung sind die Russen in die Enge zu treiben,dann will ich nicht wissen wie das endet.

Die Nato steht immer dichter vor Russland...
Europa wird immer größer und braucht dementsprechnd Absatzmärkte...
Der Russe kann über fördermengen-reduzierung/erhöhung die Öl und Gaspreise im Zaum halten...

wer möchte diese Liste erweitern?

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:06 Uhr von Knutscher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
McCain hat da schon recht.
Die einzig richtige und adäquate Antwort wäre eine Atombombe auf Moskau.
Wie kann sich Putin aber auch den Wünschen des einzig wahren Gottesstaates USA widersetzten ?!?!?

Mit Sarah Palin wäre DAS nicht passiert !!!!!!
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:15 Uhr von creek1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Knutscher

zum Glück haben die Russen auch ein paar Tausend Atombomben um die USA ins Weltall zu bomben.
Das will aber doch wohl keiner wirklich ,oder ?
Dein Post war aber glaube ich Ironisch gemeint, oder ?
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:20 Uhr von Knutscher
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ creek1

Mal ehrlich.......was hat mich verraten ;)))))
Kommentar ansehen
02.03.2014 19:09 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28

kerry ist wirklich nicht der hellste, siehe sein twitter account.

http://tinyurl.com/...

der merkt nicht mal, das sein spruch auf sein land viel mehr zutrifft ;).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?