02.03.14 15:29 Uhr
 2.643
 

Google kontrollierte Hersteller für Android-Geräte extremer als schon bekannt

Der Internetriese Google hat die Hersteller von Geräten für das Betriebssystem Android über Jahre hinweg durch Lizenzvereinbarungen kontrolliert. Dies soll in einem noch größeren Umfang passiert sein, als bislang durch Dokumente bewiesen wurde.

Ein Insider hat gegenüber Chip Online geäußert, dass Hersteller, welche die Systemoberfläche zu sehr verändern wollten, einfach auf die lange Bank verfrachtet wurden. Sobald Hersteller auch Google-Dienste in ihre Geräte integrieren wollten, mussten sie strenge Lizenzvereinbarungen einhalten.

Diese Vereinbarungen legten genau fest, welche Apps die Hersteller auf ihren Geräten integrieren mussten. Es durften keine einzelnen Dienste lizenziert werden. Die Hersteller mussten immer ein ganzes Google-Paket installieren. Aktuell dürfen die Hersteller keine alten Versionen des Systems nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Hersteller, Android, Google+
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 15:57 Uhr von Johnny Cache
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die ganzen Android-Geräte so ansieht kann man nur zu dem Schluß kommen daß Google da leider noch viel zu großzügig war. Schlimm wie sehr manche Hersteller die Geräte versaut haben.
Kommentar ansehen
02.03.2014 18:58 Uhr von atrocity
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Keine alten Version des Systems nutzen" - Super, dazu noch eine Update Pflicht für mindestens 2 Jahre und alles wird gut!
Kommentar ansehen
02.03.2014 21:44 Uhr von porto4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kostenlos ist nicht umsonst.
Ist nun Windows-Phone besser?
Kommentar ansehen
03.03.2014 00:35 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt ja demnächst ein kostenloses "Sailfish OS" von Jolla als Ersatz für Android.
(Steht in dem Artikel im letzten Absatz)
http://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
03.03.2014 19:46 Uhr von xHattix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze geht noch nicht weit genug...
Google sollte mit in die Lizenzvereinbarung hinzufügen, dass die ganzen zusätzlichen Apps sich deinstallieren lassen.

Wie das OS teils verhunzt wird und mit müll zugestopft wird, die sich nicht deinstallieren lässt, ist der hammer!
Kommentar ansehen
03.03.2014 19:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und geholfen hat es trotzdem nichts.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?