02.03.14 15:18 Uhr
 5.343
 

Essen für den Einsatz - Die Einmannpackungen der Armee

Schon immer war die Verpflegung der Soldaten in Einsatzgebieten eine der größten logistischen Aufgaben. Getreu dem Motto "Ohne Mampf, kein Kampf" entwickelten die Armeen weltweit ausgeklügelte Verpflegungspakete für ihre Soldaten.

Die englische Zeitung "Guardian" hat nun Verpflegungspakete aller im Afghanistan-Einsatz befindlichen Länder getestet und bewertet. Elf Nationen, darunter Australien, Estland, Singapur und auch Deutschland haben mitgemacht. Tester waren Beamte, Diplomaten und Mitarbeiter verschiedener Organisationen

Der Sieger des ungewöhnlichen Wettkampf kommt aus Italien, gefolgt von Frankreich. Aber auch die deutschen Einmannpakete schnitten gut ab - auch dank der Hartkekse und Schokolade. Seit 2013 gibt es bei der Bundeswehr zwölf verschiedene EPa-Typen zur Auswahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: menify_com
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Essen, Einsatz, Armee
Quelle: menify.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 15:18 Uhr von menify_com
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es die einzelnen Verpflegungspakete zu sehen, auch alle deutschen EPa Pakete gibt es dort im Überblick.
Kommentar ansehen
02.03.2014 15:35 Uhr von quade34
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe seit 1946 keinen Kontakt zu irgendeiner Armee. Kann mich aber gut an die Breakfastpakete der Amis erinnern. Ziegelsteingroße grüne Wachspapierkartons, mit einem Inhalt, der in dieser Zeit für jedes Kind ein Weihnachten war.
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:17 Uhr von Pura
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Sorge Leute, die von der Leyen wird umgehend Maßnahmen ergreifen, um deutsche Soldaten am Herd auszubilden, außerdem wird derzeit an einer tragbaren Küche für den Kampfeinsatz geforscht!
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:19 Uhr von ladendetektiv
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@ZRRK:
Versuch es mal mit dem amerikanischen M-R-E
Meal-Ready to-Eat

Bei uns gab es immer EPA 1-3 im BiWak. Das Deutschland gut abgeschnitten hat erstaunt mich wenn ich an so manche geschmackliche Abartigkeit denke
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:23 Uhr von klapperschwamm
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Habe während meiner Bundeswehrzeit etliche Verpflegungspakete gegessen. Schmecken sehr handelsüblich. Die Kekse sind aber schon eine Besonderheit.
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:38 Uhr von umb17
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kekse sind wirklich genial. Allerdings war man abends im Biwak so hungrig, daß alles geschmeckt hätte.
Kommentar ansehen
02.03.2014 16:56 Uhr von Knutscher
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wer EPAs überlebt, braucht sich vor ABC- Situationen nicht mehr zu fürchten ;)
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:17 Uhr von silent_warior
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe schon einige EPA´s verdrückt und sie haben immer ganz gut geschmeckt, es war aber immer zu wenig drin finde ich.

Bei uns waren 2 in Alu verpackte Mittagessen drin (Reis oder Nudeln mit etwas Fleisch), Hartkekse (1x gesalzen, 1x süß), Chlortabletten, eine zartbitter Schokolade, 1x etwas Früchtekompott, Leberwurst und ein paar winzige Marmeladenschälchen drin.

Es wird von den Rekruten immer das Essen bemängelt, das ist aber vorwiegend nur dummes Gerede.

Das schlimmste was ich beim Bund erlebt habe waren Fleischklößchen (ganz ohne Semmelmehl oder Kräutern) aus denen eine bräunliche Flüssigkeit ausgetreten ist.
Es gab dann noch stark versalzenes Mörenkompott, versalzenen Tee und irgendwelche anderen dummheiten die man der Küchencrew zuschreiben muss.

Man kann sich auch absolut nicht darauf verlassen dass man sein Essen oder Wasser auch bekommt, da ist immer viel schief gelaufen, die lernen es echt nie.
Kommentar ansehen
02.03.2014 17:53 Uhr von ein_fremder
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt, die Kekse mit Konfitüre waren ok.
Diese Grießspeise "Florida" (hieß die so?) in Verbindung mit dem Esbit Geruch war echt übel.
Dann lieber nochmal die Hungerwoche im EKL 1.
Kommentar ansehen
02.03.2014 18:10 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ quade34
Immer wieder faszinierend welche A-PUNKT-Löcher Minusse aus Dummheit oder Spass zu verteilen.
Kriegt man dafür Geld?
@ umb17 :
Ja, da hat alles geschmeckt.
Hatte mal beim 36-Stundenensatz im Stockfindeteren und Minusgraden eine Dose herausgeholt und den Inhalt verschlungen, geschmeckt habe ich von dem Zeug nichts, weil es so halb gefroren war.
Am nächsten Tag habe ich dann gesehen dass es Blutwurst in Dose war :)

Hunger= AllesIstLecker

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
02.03.2014 19:50 Uhr von klapperschwamm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@silent_warior

Die Chlortabletten haben gar nicht geschmeckt ;)
Kommentar ansehen
02.03.2014 20:05 Uhr von learchos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@newsleser 54
Hier bei ebay kannst du alles finden was damit zu tun hat und du kannst die amerikanischen MRE dann mit den deustchen Vergeleichen.
http://www.ebay.de/...
Kommentar ansehen
02.03.2014 23:11 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brrr, kann ich nur sagen. Ich habe eine Alupackung gehabt auf der Hamburger stand. Dann mach ich das Ding auf um eine ekelhafte Bulette in einer sonderbaren Flüssigkeit vorzufinden. Ich habs runtergewürgt und es blieb leider drin.

Die Allzweckkekse sind aber gut. Bin aber leider nie dazu gekommen zu testen ob die wirklich so groß werden wenn man die in Wasser einweicht.

Aber naja, es scheint sich ja was getan zu haben bei der Verpflegung.
Kommentar ansehen
02.03.2014 23:44 Uhr von TrancemasterB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ silent_warior

"Es wird von den Rekruten immer das Essen bemängelt, das ist aber vorwiegend nur dummes Gerede.

Das schlimmste was ich beim Bund erlebt habe waren Fleischklößchen (ganz ohne Semmelmehl oder Kräutern) aus denen eine bräunliche Flüssigkeit ausgetreten ist.
Es gab dann noch stark versalzenes Mörenkompott, versalzenen Tee und irgendwelche anderen dummheiten die man der Küchencrew zuschreiben muss.

Man kann sich auch absolut nicht darauf verlassen dass man sein Essen oder Wasser auch bekommt, da ist immer viel schief gelaufen, die lernen es echt nie. "

Ich kann dir auch sagen warum das so ist. Zumindestens zu meiner Zeit.
Zuerst: Ich bin selber Koch.
Es gibt da zu wenig Köche. Stattdessen werden Abiturienten Schulabgänger und Bäcker in die Küche gestellt, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Unser Küchenleiter war ein über 60 Jähriger Bäcker. Dem war eh alles egal, da er es bald hinter sich hatte. Ich hab mir immer die Beschwerden angehört und versucht etwas zu verändern. Aber man kann bei sovielen Leuten nicht überall gleichzeitig aufpassen.
Allerdings ist es auch schwer für mehrere 100 Leute vernünftig zu kochen. Es werden extrem viele, ach was sag ich, immer convenience Produkte benutzt (Fertig Kram wie TK Schnitzel, Kartoffelpüree Pulver, ja sogar scheiss Eier aus nem Tetra Pack.)
So kann man nicht vernünftig kochen.
Kommentar ansehen
03.03.2014 07:48 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...die amerikanischen MREs kann ich nur empfehlen- große Auswahl, viel Inhalt, und sie schmecken wirklich lecker.
Die kann man mit den deutschen nicht vergleichen...
Kommentar ansehen
03.03.2014 09:08 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kekse oder auch Panzerplatten in den Deutschen EPa´s sind multifunktional. Mit Schuhcreme beschmiert werden das excellente Rauchbomben :D Haben wir im Biwak damals alles ausprobiert ^^
Kommentar ansehen
03.03.2014 10:29 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich ziehe auch heute noch ein EPA der normalen Feldküche vor. Sicher ist nicht alles immer nach dem eigenen Geschmack, aber es kann eben nicht jedem schmecken. Qualitativ ist es aber sicher gut.

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
03.03.2014 19:49 Uhr von umb17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hart war übrigens auch, daß unser Hauptmann der Meinung war, so eine EPA-Ration ist für eine Woche ausgelegt.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?