02.03.14 12:32 Uhr
 303
 

EU: Schriftliche Antworten Edward Snowdens zur NSA-Affäre akzeptiert

Die EU-Innenpolitiker untersuchen weiterhin den NSA-Skandal und wollen deswegen den Whistleblower Edward Snowden befragen. Zuerst wurde vorgeschlagen, eine Videobotschaft zu verwenden, in der Snowdens Antworten dem EU-Parlament übermittelt werden.

Jetzt hat sich der Innenausschuss des Parlaments mehrheitlich dazu entschlossen, schriftliche Antworten durch Snowden zu akzeptieren. Jan Philipp Albrecht, der die Grünen als innenpolitischer Sprecher im Parlament vertritt, begrüßt die Entscheidung und bezeichnet sie als überfällig.

Seiner Meinung nach wäre es peinlich gewesen, wenn von den Abgeordneten auf die Aussage des Kronzeugen verzichtet worden wäre. Denn es sei Ziel des Parlaments die massive Netzspionage der NSA aufzuklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, NSA, Edward Snowden, EU-Parlament, Befragung, NSA-Affäre
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2014 19:18 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aber es trägt wenigstens etwas zur Aufklärung bei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?